An der mährischen Bernsteinstraße liegt unweit von der majestätischen Burg Buchlau - ein einzigartiges Barockjuwel: das Schloss Buchlovice.

Neben seiner architektonischen Schönheit und der wunderschönen Parkanlage, hat das Schloss auch eine historische Bedeutung für die österr.-ungarische Donaumonarchie.

Schloss Buchlovice
Schloss Buchlovice

Der Bau des Schlosses wurde um 1700 von Grafen Johann Dietrich Peterswaldsky als Geschenk für seine Gemahlin Anna Eleonore aus dem italienischen Geschlecht der Colonna begonnen. In Wien wurde ein Entwurf für eine Vila Rustica bestellt, der allerdings mehrere Male überarbeitet wurde und zu einer der schönsten italienischen Barockvillen im mitteleuropäischen Raum führte. Bereits seit dem Beginn des Baues wurde mit der Anlage der herrlichen Gartenanlage begonnen, deren Schönheit bereits Zeitgenossen in Staunen versetzte. Die Villa, das Gegenstück zur Burg Buchlau, wurde allmählich zum Herrschaftssitz der Peterwaldskys.

Schloss Buchlovice
Schloss Buchlovice

Historische Bedeutung erlangte das Schloss durch ihre späteren Besitzer – die Berchtolder. Die wertvollen und kostbaren Sammlungen sind auch dieser Familie zu verdanken. Die Familie der Grafen Berchtold stammte ursprünglich aus Tirol, besaß aber ausgedehnte Länderein in Mähren. Leopold Berchtold wuchs auf Schloss Buchlowitz auf, er lernte hier Slowakisch, Tschechisch und Ungarisch. 1887 trat er in Brünn in den Staatsdienst ein. 1894 legte er die Diplomatenprüfung ab und wurde der Botschaft in Paris zugeteilt.

1908 fand unter seiner Patronanz auf Schloss Buchlovice das Treffen zwischen dem russischen und österreichischen Außenminister statt, bei dem die Teilung der politischen Einflusssphären zwischen den beiden Ländern am Balkan beschlossen wurde und die zur Annexion von Bosnien-Herzegowina durch Österreich führte.

Fresken im Schloss Buchlovice
Fresken im Schloss Buchlovice

Nach Stationen in London und Sankt Petersburg wurde er 1912 zum vorletzten österreich-ungarischen Außenminister ernannt. Schloss Buchlovice wurde zum Repräsentationssitz, wo führende Politiker dieser Zeit das Schicksal Europas entschieden. Die heutige Gestalt des Schlosses mit seinen luxuriös eingerichteten Innenräumen stammt aus dieser Zeit. Der Neobarockgarten und der ausgedehnte englischen Park laden zum Spazieren gehen geradezu ein. Hier findet auch jährlich während der Sommermonate eine große Fuchsienausstellung statt, die von Juni bis September besichtigt werden kann.

Blick in den Park des Schlosses
Blick in den Park des Schlosses

Graf Berchtold, führendes Mitglied der „Kriegspartei“ in der Monarchie, formulierte und vertrat am 23.Juli 1914 das Ultimatum an Serbien (nach der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Erzherzog Ferdinands in Sarajevo), das schließlich durch die Ablehnung von Serbien zum Ersten Weltkrieg führte.

Das Wappen des Schlosses
Das Wappen des Schlosses

In der Umgebung des Schlosses befinden sich weitere Sehenswürdigkeiten wie die mittelalterliche Burg Buchlau, der Wallfahrtsort Weligrad, der Barockfriedhof Střílky oder das prächtige Barockschloss Milotice.

Sessel und Leiter zugleich
Sessel und Leiter zugleich

Interessantes und Praktisches gibt es in der Bibliothek des Schlosses zu sehen: ein Sessel der mit wenigen Handgriffen in eine Leiter verwandelt werden kann. Damit hat der Leser sowohl eine Sitzgelegenheit, wie auch eine Leiter, um zu höher abgestellten Büchern zu kommen.

Puppenküche
Puppenküche

Aber auch Kinderspielzeug, Inneneinrichtung , Kinderkleidung, und ein bemerkenswerter mittelalterlicher Hausaltar ist zu sehen. Dieser stammt noch aus der Burg Buchlovice und wurde in einem Zimmer des Schlosses integriert.

Dem Wappen des Schlosses kann man hier persönlich in Natura begegnen.
Dem Wappen des Schlosses kann man hier persönlich in Natura begegnen.

Bewundern kann man auch das Wappen der Hausherren - den Pfau. Diesen begegnen die Besucher auch auf ihren Spaziergängen durch den Park in natura.


Schloss Buchlovice (Státní zámek Buchlovice)
687 08 Buchlovice, náměstí Svobody 13
Tel.: +420 572 434 240
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.zamek-buchlovice.cz (Tschechisch, Englisch)

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge