Igrane ist ein kleiner Ort an der Makarska Riviera. Hügelig gelegen zieht er sich von der Küstenstraße bis ans Meer und bietet in seinen oberen Regionen eine wunderbare Aussicht auf das Meer, das Biokovo-Gebirge und die Umgebung.

Blick zum Meer bei Igrane
Blick zum Meer bei Igrane

Igrane wurde zum ersten Mal 1430 erwähnt, der Name bedeutet Spiel oder spielen.

Das Meer bei Igrane
Das Meer bei Igrane

Wer vom Autocamp Dole einen größeren Spaziergang machen möchte, kann auf des Schusters Rappen in 4 km bereits in Igrane sein und für Radfahrer ist es überhaupt eine Spritztour (die allerdings nicht nur eben dahin geht). Schon ist man mitten im Geschehen, kann die dalmatinische Küche mit viel Fisch und Gemüse genießen, oder einen Espresso in der Café-Bar oder ein Eis oder einen Drink.

Igrane
Igrane

Auch dieser Ort ist wie die vielen anderen in der Umgebung zweigeteilt. Oberhalb der Ortschaft liegt daher das wichtigste Denkmal der Stadt, die Kapelle des Heiligen Michael aus dem 11. Jahrhundert. Die ersten Bewohner wohnten oben auf dem Hügel, lebten von der Viehzucht oder arbeiteten auf den Feldern. Erst später zogen sie herab an die Küste, ans Meer.

Zum Meer
Zum Meer

Das erste, was man von der Küstenstraße aus von der Stadt sind, ist allerdings die Landkirche „Gospa od Rozarija“ aus dem Jahr 1752 und unterhalb der Zalina Kula-Turm, um den sich eine Legende rankt. Der Name geht nämlich auf einen Helden von Igrane zurück, auf Ivan Anticic-Zale, der tapfer gegen die Türken kämpfte. Um ihn zu ehren wurde der Turm nach ihm benannt. Das Bauwerk ist einzigartig in der ganzen Umgebung. Obwohl er schon über 400 Jahre alt ist, ist der Turm ausgezeichnet erhalten.

Igrane
Igrane

Der Kern der Ortschaft besteht aus alten Häusern aus Stein, die sehr gut erhalten sind. Es ist ein typischer dalmatinischer Ort, die Bewohner produzieren seit langem Olivenöl (wobei es uns leider beim besten Willen nicht gelang, die Ölpresse ausfindig zu machen), leben von der Fischerei und in letzter Zeit natürlich verstärkt vom Tourismus.

Am Meer
Am Meer

Im Ort findet sich auch eine Tauchschule, man kann sich Räder ausborgen und es gibt einen Minigolfplatz.

Blauer Himmel, blaues Meer
Blauer Himmel, blaues Meer

Verpassen Sie auch nicht einen Abstecher nach Gornje Igrane, das obere Igrane zu machen. Während es früher schwer zu erreichen war, führt heute eine moderne Straße von Vrgorac bis Makarska durch die Dorfteile.

Igrane
Igrane

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge