Hlebec ist mein Lieblingswinzer bei unserer Reise in die Untersteiermark. Hier kredenzt man nicht nur hervorragende Weine, sondern auch köstliche Buchteln und andere kulinarische Spezialitäten, und auch die Kunst findet viel Raum. Genuss für alle Sinne.

Er ist vielleicht nicht ganz leicht zu finden, der Hlebec in der kleinen Ortschaft Kog, aber man sollte sich unbedingt auf die Suche machen. Und wenn ihr die Skulpturen seht, die den Hof schmücken, seid ihr richtig.

Viele Skulpturen und Bilder beim Hlebec
Viele Skulpturen und Bilder beim Hlebec

Skulpturen laden den Besucher ein, weiterzukommen, früher begrüßte ein freundlicher älterer Herr mit weißem Haar und Brille die Gäste, heute hat das „Geschäft“ bereits der Sohn übernommen. 

Diesmal waren wir mit dem "Junior" im Keller
Diesmal waren wir mit dem "Junior" im Keller

Wie schön es hier ist, erkennt man, wenn seine Gäste gerade ein fröhliches Lied anstimmen oder ein Gruppe sich bei ihm überschwänglich für die Gastfreundschaft bedankt. Dann ist man beim Hlebec angekommen.

Vater Milan mit seinem besonderen Wein
Vater Milan mit seinem besonderen Wein

Kreativität und Geschmack zeichnen den ganzen Betrieb aus, egal ob es sich um den Garten, die Gästezimmer, die Etiketten der Weinflaschen oder besondere Verpackungen handelt. Man sollte auf jeden Fall mit offenen Augen durch den Garten und das Haus gehen.

Die Kunst hat hier auch einen großen Stellenwert
Die Kunst hat hier auch einen hohen Stellenwert

Bilder und Skulpturen verschönern das ganze Haus und den Garten hinterm Haus. Dort bietet eine neue Terrasse einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung und die Weinberge.

Die neue Terrasse bietet einen wunderschönen Ausblick
Die neue Terrasse bietet einen wunderschönen Ausblick

Hier am Abend die untergehende Sonne und ein Glas Wein oder Kognac zu genießen, muss ein Traum sein. Diesen kann man beim Hlebec verlängern, indem man ein Gästezimmer mietet und gleich dazu die ausgezeichnete Küche genießt.

Im Keller vom Hlebec
Im Keller vom Hlebec

Die Familie bewirtschaftet um die acht Hektar Weinland mit 35.000 Rebstöcken und bietet für jeden Geschmack das richtige: 10 verschiedene Sorten von trocken über halbtrocken, halbsüß und süß, Auslese, Beerenauslese oder Trockenbeerenauslese kann man wählen. Chardonnay, Sauvignon, Rheinriesling, Muskat-Ottonel, Welschriesling und natürlich der traditionelle Šipon, aber auch Templer- und Illuminati-Wein werden hier gekeltert, und das so gut, dass nicht nur etliche Auszeichnungen die Winzerfamilie erfreuen, sondern auch Einladungen, ihren Wein bei zahlreichen ausländischen Festivals zu präsentieren, wie z.B. beim Filmfestival in Cannes.

Eine kleine Auswahl zum Verkosten
Eine kleine Auswahl zum Verkosten

Freunde des prickelnden Schaumweins sollten auf jeden Fall den „Revolution“ probieren, dessen Etikette bereits mit dem Wort „Love“ spielt und ich garantiere, auch ihr werdet euch in den Cuvée aus vier verschiedenen Traubensorten verlieben.

Kognac - unbedingt verkosten
Kognac - unbedingt verkosten

Aber Herr Hlebec hat noch eine ganz besondere Überraschung: den Kognac…
Seit 20 Jahren, so erzählte er uns, beschäftigt er sich mit der Herstellung des Kognacs – 7 Jahre lagerte dieser nun in einem Holzfass draußen bei Sonne und im Regen, aber hört selbst:

Spätestens jetzt ist klar, dass die Empfehlung auch hier zu übernachten, ein guter Tipp ist. Die Zimmer können nicht nur mit Frühstück, sondern auch mit Abendessen gebucht werden. Das könnten wir zwar noch nicht ausprobieren, aber der Ruf der ausgezeichneten Küche erreichte uns schon. Auch hier verarbeitet man überwiegend eigene Produkte zu den kulinarischen Spezialitäten der Region: Kübelfleisch, Schmalz, Pilzsuppe, Ente, Würste, Blutwurst, Kuchen aus Buchweizenmehl mit Kraut-, Kürbis- oder Apfelfüllung und vieles mehr.

Blick ins Restaurant
Blick ins Restaurant

Dennoch gehen dem Mastermind der Traube noch immer nicht die Ideen aus. Im Moment laufen gerade die Vorbereitungen für seinen hauseigenen Balsamico (Kognito?)-Essig. Wenn ihm dieser Versuch auch gelingt – und eigentlich zweifle ich nicht daran – dann hat er wirklich fast alles in seinem Sortiment, was man aus Trauben herstellen kann. Ich hoffe, wir bekommen Bescheid zur ersten Verkostung ….

Im Garten vom Hlebec
Im Garten vom Hlebec

Stoj prijatelj, nedi mimo,
Milan toči dobro vino!
Halt mein Freund, geh nicht vorbei
beim Milan „hagelts“ guten Wein….

Kunst im Garten
Kunst im Garten

Bauernhof und Weingut Hlebec
2276 Kog 108
Tel: +386 2 713 70 60
Mobil: +386 31 867 464
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Turistična kmetija Hlebec (hlebec-kog.com)

Vielleicht für Dich auch interessant zu besuchen:

Ormož

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung von MGM Best Press Story

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge