Wer gerne isst und trinkt wird sich in Prekmurje ganz gewiss wohl fühlen. Ganz besonders im kleinen, aber feinen Geschäft von Janez Janko Kodila.

Im Murska Sobota ist der Unternehmer des Jahres 2014 mit seinem Geschäft zu Hause und dort kann man auch die vielen schönen und vor allem wohlschmeckenden Schinken, die er herstellt in ihren verschiedenen Reifestufen sehen, verkosten und natürlich auch kaufen. Verpasst es ja nicht, hier einen Stopp einzulegen, ihr könntet es bereuen.

Das kleine, aber feine Spezialitätengeschäft
Das kleine, aber feine Spezialitätengeschäft

Bereits in der dritten Generation widmet sich die Familie der Verarbeitung von Fleisch und der Herstellung von Fleischerzeugnissen. Die vielen „E…“, die leider in fast allen Produkten drinnen stecken, sucht man bei den Spezialitäten von Kodila vergebens. Die Schweine kommen nur von Bauern ihres Vertrauens, dürfen dort länger leben und wachsen langsamer. Qualität geht vor Schnelligkeit. Außerdem braucht der Schinken ja auch einige Zeit bis er reif ist.

Was es hier nicht alles gibt!
Was es hier nicht alles gibt!

Prekmurska Šunka

Man glaubt es kaum, dass die Produktion von Schinken eigentlich unter 10% des Umsatzes des Geschäftes ausmacht und doch: Dieser traditionelle getrocknete, charakteristisch birnenförmige Schinken aus einer speziell geformten Schweinekeule ohne Knochen ist ein Gedicht und braucht sich vor den bekannteren Kollegen aus Italien nicht zu verstecken.

Schinken, Schinken und nochmals Schinken
Schinken, Schinken und nochmals Schinken

Sein charakteristischer Geschmack beruht auf dem sorgfältigen Verfahren des Einsalzens, Räucherns, Trocknens und der Reifung unter ganz speziellen Bedingungen. Hier wird Tradition mit modernem Wissen verbunden: Der Lehm an den Wänden sorgt für ein ganz bestimmtes Klima, Wasser aus dem Brunnen für die gewünschte Feuchtigkeit, Schimmel für das Aroma. Die letzte Reifungsphase erfolgt unter dem Strohdach des Hauses, das schon in früheren Zeiten für die richtige Temperatur gesorgt hat.

In der Reifekammer
In der Reifekammer

Kochschinken und Grammel

Aber auch den Kochschinken sollte man probieren und wer Gammeln (Grieben) mag, wird auch fündig werden. Zutaten zu den Delikatess-Grieben, die natürlich auch ohne Konservierungsstoffe erzeugt werden: Schweinespeck, Kochsalz, Milch – und sonst gar nix…

Einfach alles köstlich ...
Einfach alles köstlich ...

Kranjska klobasa und Pasteten

Die Klobasa und die Pasteten sind meine absoluten Lieblinge und dicke Empfehlung. Einfach köstlich. Die Wurst, geräuchert und getrocknet hat ein herrliches Aroma (es gibt auch eine "frische" Variante) und die Pasteten gibt es in Klassisch, als Kräuter-, Kürbiskern- und Wildschweinpastete. Besonders die letzten beiden haben mir es besonders angetan und auch beim Test mit Freunden konnte ich an ihren Gesichtsausdruck sehen, dass beide Varianten eine hohe Zustimmung ihrer Geschmacksnerven erhielten.

Der Chef des Hauses: Janez Janko Kodila
Der Chef des Hauses: Janez Janko Kodila

Aber bei Kodila gibt es noch mehr:

Hanf-, Hollunder- und Melissesirup, verschiedenste Gewürze, ausgefallenes wie z.B. Zucker mit Holleraroma, fertig gekochtes Bograč aus eigener Erzeugung, Verhackertes, natürlich auch hervorragendes Fleisch für den Grillabend oder auch die - von Touristen immer geliebten – Ćevapčići.

Olivenöl und Essig ist auch erhältlich. Wer gerne Marmelade zum Frühstück ißt, sollte auch ein Gläschen mitnehmen, genauso wie ein Fläschchen Wein von befreundeten Winzern des Chefs.

Hier wird verkostet, gegrillt und gefeiert
Hier wird verkostet, gegrillt und gefeiert

Wer in einer Gruppe reisen, kann sich zu Verkostungen, Kochkursen (Bograč, Brot oder Gibanica backen) oder für einen Grillabend auf der wunderschönen Dachterrasse anmelden. Führung durch die Schinkenproduktion inklusive. Am besten man fragt einfach nach, vielleicht kann man sich ja der nächsten Gruppe einfach anschließen – es lohnt sich!

In der Küche wird aufgekocht, bei den Kochkursen lernen die Teilnehmer wie man slowenische Spezialitäten zubereitet
In der Küche wird aufgekocht, bei den Kochkursen lernen die Teilnehmer wie man slowenische Spezialitäten zubereitet

Der Ordnung halber möchte ich zum Schluss auch noch erwähnen, dass die Familie Kodila für ihre Produkte zahlreiche Goldmedaillen im In- und Ausland erhalten hat. Wichtig ist mir aber trotz aller Auszeichnungen immer der Geschmack – und der punktet hier.

An Auszeichnungen reich
An Auszeichnungen reich

Da der Herr des Hauses, wie auch einige seiner Angestellten sehr gut Deutsch sprechen, wird man hier - auch wenn man der slowenischen Sprache nicht mächtig sind - in Ruhe ausgiebig beraten. Dem Einkauf ist fast kein Limit gesetzt – die gängigen Kreditkarten werden angenommen.

Das Empfangskomitee im ersten Stock
Das Empfangskomitee im ersten Stock

Kodila d.o.o.
9000 Murska Sobota, Markišavci 44
Tel: +386 2 522 36 06
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.kodila.si

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung von MGM Best Press Story

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge