Schokoknöpfe

Mein Schokoknöpfe-Traum war das Teegebäck einer Konditorei in meiner Kindheit, die es leider schon lange nicht mehr gibt.

Ich habe einige Rezepte ausprobiert - das hier kommt meinem Traum am nächsten. Man sieht es am Foto, gerade einer war noch zum Fotogafieren da.

Zutaten:

300 g Mehl Type Universal, 50 g geriebene Walnüsse, 50 g Kakaopulver, 100 g Staubzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 250 g Butter, 1 Ei, Schokokuvertüre, Marillenmarmelade

Zubereitung:

Mehl, Walnüsse, Kakaopulver, Staubzucker und Vanillezucker vermischen. Butter in Würfel teilen und mit dem Ei hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
In eine Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde (besser länger) in den Kühlschrank geben. Backofen auf Ober- und Unterhitze vorheizen.

Vom Teig kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ein bisschen in Form drücken. Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene mit 180°C bei Umluft ca. 18 Minuten – je nach Größe – backen.

Auskühlen lassen, auf der Unterseite mit Marmelade bestreichen und jeweils 2 Knöpfe zu einem zusammendrücken. Kuvertüre schmelzen, die Knöpfe hineintauchen, abtropfen und trocknen lassen.

Natürlich kann man auch andere Marmelade (Erdbeer, Orangen) verwenden, mir schmeckt es allerdings mit Marillen- (Aprikosen-) marmelade am Besten.

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge