Soljanka 

Resteküche kann so gut schmecken: Soljanka

Zutaten:

200 g Salami, 400 g Wurst (Jagdwurst, Geflügelwurst, ich hab einfach Frankfurter (=Wiener) genommen), 200 g Schinkenspeck, 5 mittelgroße Zwiebel, 4 Paprika, 150 g Tomatenmark, 5 Gewürzgurken und Gurkenwasser, 1 EL Sambal Oelek oder 1 getrocknete Chilischote oder Piros Arany (Vorsicht: gibt es in scharf und sehr scharf), 1 Lorbeerblatt, 1 TL Senf, 3 Zehen Knoblauch, Sauerrahm (=saure Sahne) nach Geschmack, 1 l  Suppe

Zubereitung:

Den Speck würfelig schneiden und anbraten, dann die Wurst würfelig schneiden und ebenfalls dazugeben, die Salami ganz am Schluss. Die Zwiebel ebenfalls grob würfeln, in den Topf geben und so lange braten bis sie glasig sein, dann die gewürfelten Paprika, das Tomatenmark, und den zerdrückten Knoblauch mit in den Topf geben und auch etwas anbraten lassen.

Zum Schluss folgen die klein geschnittenen Gewürzgurken und sämtliche Gewürze. Nun das ganz mit ca. 1 Liter Suppe aufgießen und ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Wer will kann vor dem Servieren noch Sauerrahm dazu geben, es schmeckt aber auch ohne schon hervorragend.

Als Beilage ist man dazu Brot oder eine Semmel. Als alter Kartoffeltiger habe ich allerdings gleich ein paar Kartöffelchen mitgekocht.

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge