Roter Rübensalat mit Rucola und Schafkäse

Ein wunderbarer Salat - als Hauptgericht oder als Beilage

Aber: rote Rüben kann man auch ungekocht essen und in Kombination mit Rucola und Schafkäse schmecken sie ausgezeichnet.

Meine bessere Hälfte hat diesen Salat nach einem Rezept von Helmut Gote "gekocht", ein bisschen abgewandelt und für ausgezeichnet befunden.

Zutaten:

500g rote Rüben (roh!), 100g Rucola, 3 EL Reisessig oder weißer Balsamico, 1 TL Zucker, 1 TL Meersalz, 4 EL Rapsöl, 4 Frühlingszwiebeln, 150g Feta (uns schmeckt am besten Schaf-/Ziegenkäse und nicht aus Kuhmilch hergestellter), Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Rote Bete mit nassen Händen (unter laufendem Wasser) schnell schälen oder Handschuhe verwenden. Die Hälfte der Knollen in dünne (2mm) Scheiben hobeln und dann in feine Streifen schneiden. Die andere Hälfte in doppelt so dicke Scheiben hobeln und dann sehr klein würfeln. 

Anscheinend sollte man sich an diese Form des Schneidens halten, da so der Essig wohl am besten mit den roten Rüben harmoniert.

Beides mit Essig, Salz und Zucker mischen, zwei bis drei Stunden marinieren. Nach einer Stunde das Rapsöl zugeben und zwischendurch immer wieder einmal alles durchmischen.

Rucola waschen und trocken tupfen, Stengel abreißen, Blätter quer in Stücke schneiden. Feta klein würfeln. Frühlingszwiebel (auch das Grün) in feine Ringe schneiden.

Rucola und Frühlingszwiebel unter die Roten Rüben heben, eventuell noch etwas Rapsöl zufügen und leicht pfeffern. Ganz zum Schluss die Feta-Würfel untermischen, abschmecken und mit Fladenbrot servieren.

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge