Kinderaugen beginnen zu leuchten, wenn unser Pezi sein krawuzi kapuzi in die Menge ruft. Das Puppentheater in der Urania war schon zu meiner Zeit das erste Kulturevent.

Einmal im Monat machen wir – Enkel Fabian und die Daxi-Oma – uns auf, um ins Theater zu gehen. Denn wir haben ein Abo. Schließlich wollen wir keine Vorstellung verpassen.

Kasperl und Pezi in Aktion (Foto © Suzy Stöckl)
Kasperl und Pezi in Aktion (Foto © Suzy Stöckl)

Kasperl und Pezi aus der Urania sind auch heute die Besten. Wenn Pezi sein Sprücherl aufsagt und Kasperl die Kinder begrüßt und fragt, ob auch wirklich alle da sind, schallt ihm ein lautes „Ja“ zurück. 

Dann geht es los, zur Großmutti, zum Dagobert oder zur Lallobe. Wir waren mit Pezi schon im alten Ägypten und haben Dagobert mit Pezi und Kasperl aus seinem Traum und damit aus den Fängen der Hexe befreit. Waren auf der Burg Eulenfels und haben am Märchenrad mit „gedreht“. Für fast eine Stunde lang tauchen wir dann in eine andere Welt – und ich gebe gerne zu, ich freue mich auch jedes Mal auf die Vorstellung. Selbstverständlich begleiten auch wir Kasperl und Pezi bei allen ihren Abenteuern und trampeln beim Wechseln des Bühnenbildes was das Zeug hält. Und klarerweise versuchen auch wir Pezi oder Kasperl zu warnen, wenn sich wieder einmal ein Bösewicht anschleichen möchte. Keine Chance!

Kasperl und Pezi (Foto © Suzy Stöckl)
Kasperl und Pezi (Foto © Suzy Stöckl)

„Ein bissl gruselig war es schon“ – ist oft die Aussage von Fabian, aber er liebt Kasperl und den kleinen, frechen Pezi. Er ist ein richtiger Fan vom kleinen Bären.

Inzwischen gibt es auch schon reichlich Fanmaterial zu Hause: Pezi T-Shirt, Pezi Puppe, Pezi Polster. Außerdem ein Malbuch und hin und wieder laden wir auch die Malvorlage von der Website herunter.

Dagobert, ein Freund von Kasperl und Pezi (Foto © Suzy Stöckl)
Dagobert, ein Freund von Kasperl und Pezi (Foto © Suzy Stöckl)

Zwei Vorstellungen warten noch auf uns: sicher schön gruselig, aber auch lustig: Im März besuchen wir den großen Zauberer Bordibur und sommerlich klingt es dann im April: Ping Boing Platsch.

Manchmal sind sogar kleine Seitenhiebe auf aktuelle Ereignisse für die Erwachsenen dabei. 
Fabian und ich freuen uns schon sehr darauf. Dann geht es leider in die Sommerpause, aber ich bin mir fast sicher, wir sind auch nächstes Jahr wieder mit dabei. Wenn es dann heißt: „…Pezi unser kleiner Wicht, fehlt auch heute wieder nicht…“
Wir schicken auf jeden Fall jetzt schon „viele, viele Bussilein…“

Die Puppenspieler (Foto © Suzy Stöckl)
Die Puppenspieler (Foto © Suzy Stöckl)

PS: Man muss sich nicht gleich für ein Abo entscheiden, die Vorstellungen kann man auch einzeln buchen. Tickets gibt es ab 9 Euro. Sie können online hier bestellt werden: https://kasperlundpezi-webshop.tkt-datacenter.net/de/tickets

PPS: Ein großes Dankeschön an André Heller, der dafür gesorgt hat, dass Kasperl und Pezi auch weiterhin Kinder und Großmuttis erfreuen

Kasperl und Pezi
Wiener Urania Puppentheater
1010 Wien, Uraniastraße 1
Tel: +43 1 714 36 59
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.kasperlundpezi.at 

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge