Matthias Schickhofer: Wildes Waldviertel

Man muss nicht immer weit reisen, um Neues und Wildes zu entdecken. Wie schön es in der Nähe ist, zeigt uns Matthias Schickhofer in seinem neuesten Buch.

Matthias Schickhofer nimmt uns mit ins Waldviertel
  • Matthias Schickhofer
  • Wildes Waldviertel. Geheime Paradiesplätze, versteckte Urwälder, magische Natur
  • ISBN: 978-3-7106-0601
  • Brandstätter Verlag
  • https://brandstaetter-verlag.com

Matthias Schickhofer weiß wovon er schreibt. Er kennt nicht nur den Wald und das Waldviertel wie seine Westentasche  - vielleicht sogar noch besser, er kann wahrscheinlich jeden Baum und Strauch benennen und hat nicht nur im Waldviertel unberührte Plätze gesucht und gefunden.

Schickhofer ist Naturfotograf und Umweltschützer und setzt sich seit fast 30 Jahren für den Erhalt des globalen Naturerbes ein. Wer einmal mit ihm gewandert oder „spaziert“ ist, kann sich von seinem Wissen und Engagement live überzeugen. (Meine Erfahrung könnt ihr hier nachlesen).

Das Buch glänzt nicht nur mit wirklich traumhaften Fotos, sondern auch mit jeder Menge Information: über versteckte Ur- und Naturwaldreste, über die wenigen, verbliebenen Moore im Waldviertel und warum sie eigentlich so wichtig sind, über die Wackelsteine im Waldviertel und wie sie entstanden sind. 

Wer hätte gedacht, dass auch der Truppenübungsplatz Allensteig ein Verwilderungsgebiet ist und dass die Streifen der Waldviertler Kulturlandschaft auch zum Artenerhalt beitragen können.

Es ist ein schönes und ein wichtiges Buch, das uns Lesern die Natur vor unserer „Wiener“ Haustüre näher bringt und gleichzeitig erklärt warum die Wildnis in Zeiten der Klimakrise so wichtig ist.
Lesenswert!

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge