In Ptuj sollte man nicht nur das Schloss und die Therme besuchen, sondern vielleicht auch ein Achterl oder zwei im Weinkeller Pullus probieren.

Wer im Hotel Grand Primus in Ptuj seinen Urlaub verbringt, wird vielleicht bei einem Besuch in der Bar oder beim Abendessen bereits ein Gläschen Wein der Marke Pullus getrunken haben. Es hat geschmeckt? Das verwundert mich nicht.

Im Hof des Weinkellers Ptuj
Im Hof des Weinkellers Ptuj


Wenn Sie nun mehr über die Weine und die Marke erfahren möchten und vielleicht auch noch die eine oder andere Sorte verkosten möchten, dann machen Sie einen Spaziergang durch Ptuj und kehren Sie im Weinkeller von Pullus ein.

Im Weinkeller Ptuj
Im Weinkeller Ptuj


Ptuj hat eine lange Tradition im Weinbau: siedelten sich doch die Römer hier vor 2000 Jahren an und brachten die Weinstöcke mit. Seit damals hat sich viel verändert, aber die außergewöhnliche Lager der Weinberge in der Umgebung ist – zumindest ungefähr – gleich geblieben und so gehört der Wein auch zur Geschichte von Ptuj, die als die älteste Stadt in Slowenien gilt.

Der Wein wird hier im Fass gelagert
Der Wein wird hier im Fass gelagert


Dieser Tradition fühlt sich auch der Weinkeller Ptuj verpflichtet, der wiederum der älteste und am häufigsten ausgezeichnete Weinkeller in Slowenien ist. Hier lagert die größte und berühmteste Sammlung von Archivweinen der ganzen Region, aber wir sind eigentlich hier um seine gängigen, aktuellen Angebote zu verkosten.

... aber auch im Betontank
... aber auch im Betontank


Dennoch ein bisschen Geschichte, die man auch bei einer Führung durch den Weinkeller erfährt, zeigt die spannende Entwicklung über die Jahrhunderte. Daher hier auch in Kurzform.

Die Geschichte des Weinkellers

Wie schon erwähnt, beginnt die Geschichte mit den Römern, die erstmals im Jahr 69 AD Ptuj als römische Siedlung Poetovio erwähnen. Doch die Weinberge in der Umgebung erstreckten sich bereits lange bevor die Gegend in römische Hände fiel. So beweisen Amphoren und andere Gefäße, die man bei Ausgrabungen fand, dass es hier an Wein anscheinend zu keiner Zeit gemangelt hat. Allerdings wäre es mit den Slawen, die sich im 6. Jahrhundert hier ansiedelten fast mit dem Weinbau vorbei gewesen, sie zeigten an Weinbau wenig Interesse. Erst als die Franken nach zwei Jahrhunderten ins Land kamen und später die Erzbischöfe von Salzburg (bis 1555) in Ptuj die Herrschaft übernahmen, kam der Weinbau wieder in Schwung. Im 12. Jahrhundert erhielten die Herren von Ptuj durch ein Dekret der Bischöfe Teile des Anbaugebiets Haloze als Lehen und leiteten damit eine Blütezeit des Weinbaus ein. 1239  kamen die Minoriten in die Stadt und bauten unter ihrem Kloster im Stadtzentrum auch einen Weinkeller.

Hier geht's ins Archiv des Weinkellers Ptuj
Hier geht's ins Archiv des Weinkellers Ptuj


1430 erlosch die männliche Linie der Herren von Ptuj und sie übergaben ihr Weingut den Minoriten. Der Weinkeller des Klosters gilt heute als der älteste noch erhaltene Weinkeller in Ptuj. Da der Ertrag sehr gut war und ihren Eigenbedarf überschritt, kam auch der Handel in Schwung und war mit für das Aufblühen des Stadtlebens verantwortlich.

Blick ins Archiv
Blick ins Archiv


Brände warfen um 1700 die Stadtentwicklung und die Weinkultur immer wieder zurück und erst im 19. Jahrhundert konnte man wieder seine ursprüngliche Stellung erreichen: der Wein aus Ptuj wurde in ganz Europa, ja sogar nach Amerika verkauft.

Im Weinkeller Ptuj
Im Weinkeller Ptuj


Kurz nach 1873 wurde unter der Leitung von Josef Ornig das Weinarchiv gegründet, das auch heute noch einen wertvollen Teil des Weinkellers ausmacht.
Heute agiert der Weinkeller Ptuj wieder äußerst erfolgreich: seine Weine werden nicht nur in Europa und Amerika verkauft, sondern auch in Asien und sind Träger vieler Auszeichnungen.
Doch was kümmert uns die Vergangenheit. Wir wollen schließlich wissen wie das gute Tröpfchen jetzt schmeckt. Wobei die kurze Führung durch den Keller schon auch sehr interessant war. Nun sitzen wir aber auf den gemütlichen Holzbänken in der Probierstube und harren den Gläsern, die da kommen sollen.

Hier wird verkostet ...
Hier wird verkostet ...


Wir haben einen Haložan, einen Sauvignon, einen Pinky Chick und einen Riesling probiert, wobei der Sauvignon meinen absoluten Favoriten darstellte und mich davon auch ein, zwei Fläschchen mit nach Hause begleiteten. Schließlich will man sich ja auch später an seine Reisen erinnern können und bei solchen Souvenirs erinnert man sich immer gerne an vergangene Reise-Highlights.

Der Verkostungsraum - man beachte die Weintraubenlampe
Der Verkostungsraum - man beachte die Weintraubenlampe


Es stehen verschiedene Verkostungs-Variationen zur Verfügung, je nach Lust und Laune und ich bin sicher, dass Weinliebhaber ihre Lieblingsvariante finden werden. Wenn nicht, geben Sie einfach ihre Wünsche bekannt, man wird versuchen sie zu erfüllen. Übrigens: die Mitarbeiter der Firma Ptujska klet sprechen auch ausgezeichnet Deutsch.

Sauvignon von Pullus
Sauvignon von Pullus


Wer also einen Besuch in der Therme, beim Kurentovanje oder einfach eine Besichtigung von Schloss und Stadt plant und gerne ein Glas Wein trinkt, der sollte im Weinkeller Ptuj vorbeischauen. Es empfiehlt sich die Führung durch den Weinkeller vorab zu reservieren.

Die Marke Pullus kann sich auch über viele Auszeichnungen freuen
Die Marke Pullus kann sich über viele Auszeichnungen freuen


Die Vinothek ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 17:00 Uhr, am Samstag von 8:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Telefonnummer: 386 2 787 98 27. Bitte erkundigen Sie sich vor ihrem Besuch sicherheitshalber über allfällig geänderte Öffnungszeiten.
checked by Enrico
Ptujska klet vinarstvo d.o.o.

2250 Ptuj, Vinarski trg 1
Tel: +386 2 78 79 810
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weinstube und Bestellung von Besichtigungen
Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr
Tel: +386 2 787 98 10
Mobil: +386 41 486 258 und +386 41 394 896
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ptujska-klet.si

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung von MGM Best Press Story