Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Diese Kartoffelknödel bergen einige Schwierigkeiten in ihrer Konsistenz, sie gehören zur hohen Schule der Knödelküche, aber wenn sie gelingen, sind sie der wahre Traum…
Hier werden nur rohe Kartoffel verwendet. Die Problematik liegt hier in der Kartoffelsorte und in der Konsistenz der Knödelmasse. Bindet diese nicht gut, „fallen“ sie auseinander und es entsteht Matsch. Ein Probeknödel empfiehlt sich hier in jedem Fall.

Waldviertler Erdäpfelknödel

Zutaten:

2kg mehlige Kartoffel (am besten der Sorte Agria oder Laya), Kartoffelmehl, Salz, Öl

Zubereitung:

Die rohen Kartoffel schälen und fein in einen Topf Wasser mit einem Spritzer Essig hinein reiben. Der Essig sorgt dafür, dass die Kartoffelmasse nicht unansehnlich grau wird. Dann die Kartoffel durch ein Tuch (Baumwollgeschirrtuch) abseihen und zu einer trockenen Menge ausdrücken – je trockener umso besser. Das Wasser, das voll von Kartoffelstärke ist, nicht wegschütten, sondern in einen großen Topf gießen – eventuell mit normalen Wasser aufgießen, salzen und zum Köcheln bringen.

Währenddessen die ausgedrückte Kartoffelmasse salzen, 2-3 EL Öl (bei Bedarf mehr) und 4-5 EL Kartoffelstärke dazugeben und gut vermengen. Ein kleines Probeknödel formen und ca. 15 Minuten im köchelnden Wasser kochen. Aufpassen, dass es sich nicht am Topfboden anlegt. Sobald das Knödel an der Oberfläche erscheint, noch ca. 5 Minuten im siedenden Wasser lassen und herausnehmen.

Die Mengenangabe von Öl und Kartoffelmehl kann leider nur aus Zirkaangaben bestehen. Unterschiedliche Kartoffeln lassen nach dem Salzen auch wenn sie vorher ausgedrückt wurden, immer noch Wasser nach. Dieses muss immer wieder beim Formen der Knödel ausgedrückt werden. Das Öl und das Kartoffelmehl sollen zur nötigen Bindung beitragen. – Je weniger Kartoffelmehl Sie brauchen, umso besser…

Die Waldviertler Erdäpfelknödel passen einfach hervorragend zu Ente und Gans, aber auch zum Sauerbraten.

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang