Heinz Conrads„Grüass euch die Madln, servas die Buam!“ – war die typische Heinz Conrads Begrüßung bei all seinen Sendungen, ob sie nun im Radio oder im Fernsehen ausgestrahlt wurden.

Eine ganze Generation wurde wöchentlich am Sonntag Morgen mit seiner "Wochenplauderei" Was gibt es Neues geweckt. Er kümmert sich auch um die Maroden (=die Kranken), die er in jeder seiner Sendungen ganz speziell begrüßte und denen er immer eine gute Besserung wünschte; er brachte Wienerlieder dar, empfing seine Gäste.

Viele seiner Lieder und auch einige seiner Rollen nehmen Bezug auf den böhmischen Einfluss in Wien. Conrads spricht und singt ein "böhmisches Deutsch" wie sich der Wiener eben vorstellt, dass ein Tscheche spricht, der längere Zeit in Wien lebt. Aber hören Sie selbst....

Heinz Conrads war auch Schauspieler, Komponist und Texter. Viele seiner Rollen können noch heute auf DVD bewundert werden.