Ein schönes Innenstadt-Hotel, das mit seinem modernen Teil eher die Businessgäste, mit dem älteren Jugendstil-Teil die Genießer und Liebhaber des Jugendstils anspricht.

Egal in welchen Teil des Hotels Sie wohnen, Sie werden zufrieden sein. Das Hotel besitzt eine ausgezeichnete Lage in der Innenstadt und ist daher ideal für all jene, die sich per pedes in die Stadt aufmachen und diese erkunden wollen.

Der Stiegenaufgang im Grand Hotel Union

Der Jugendstil-Part wurde 1905 unter großen Jubel eröffnet, immerhin galt es damals als das erste moderne Hotel der Stadt und war auch lange Zeit das größte im Jugendstil errichtete Gebäude in Ljubljana. 1967 erhielt es nach Plänen des Architekten Marjan Amaletti einen Anbau und 1979 wurde es um das benachbarte Holiday Inn vergrößert – heute als Grand Hotel Union Business geführt. Das Hotel war das erste in Ljubljana, das mit Hallenbad, Solarium und Gymnastikraum ausgestattet war und auch über eine eigene Tiefgarage verfügte.

Die Malerei über der Rezeption im Jugendstilteil des Hotels

Als das „erste“ Hotel der Stadt beherbergte das Grand Hotel Union natürlich auch eine große Anzahl an internationalen Berühmtheiten, wie den Schauspieler und Regisseur Orson Welles, den amerikanischen Ex-Präsidenten Bill Clinton mit Ehegattin, den Dalai Lama oder Ihre Majestät Königin Elizabeth II. mit ihrem Ehegatten.

Blick ins Grand Hotel Union in Laibach

Obwohl wir im modernen Teil übernachtet haben, möchte ich doch allen Jugendstil-Freunden empfehlen, unbedingt auch den Jugendstil-Teil zu besuchen bzw. dort zu wohnen. Die Zimmer sind auch dort sehr schön eingerichtet und man kommt zum Teil aus dem Staunen nicht heraus. Allein die Malerei über der Rezeption im „alten“ Teil ist sehenswert, vom Stiegenaufgang und der Atmosphäre will ich gar nicht sprechen. Wenn Sie hier auch noch in einem höheren Stockwerk ihr Zimmer finden, bietet sich Ihnen eine herrliche Aussicht auf den Prešerenplatz mit den Drei-Brücken und auf die Burg von Ljubljana.

Mein Zimmer im Grand Hotel Union Business

Das Grand Hotel Union besitzt 173 Zimmer, 5 Suiten und 16 Hotelwohnungen und sollten Sie einmal eine Konferenz planen, auch das größte Konferenzzentrum von Ljubljana. Hallenbad, Fitnessbereich und Sauna habe ich leider nicht ausprobiert (keine Zeit!), sind aber ebenfalls vorhanden. Die Benutzung ist für Gäste ebenso kostenlos wie der Internetzugang in den Hotelzimmern.

Im Grand Hotel Union in Ljubljana

Außerdem kann man sich nach einem anstrengenden Urlaubstag mit verschiedenen Massagen (kostenpflichtig) verwöhnen lassen. Das Wellnesszentrum ist wochentags von 7:00 bis 22:00 Uhr geöffnet, an Wochenende und Feiertagen von 10:00 bis 22:00 Uhr und steht auch für Besucher, die nicht im Hotel wohnen, gegen Gebühr offen.

Beim Frühstück im Grand Hotel Union
Am Morgen wartet ein reichhaltiges Frühstücksbuffet auf den Gast und im Restaurant und der Bar Atelje verwöhnt man Sie gerne mit internationaler Küche mit slowenischem Touch und erlesenen Weinen. Wobei Sie bei letzteren auf jeden Fall auch Weine der einheimischen Provenienz verkosten sollten: nicht umsonst findet man die älteste Weinrebe in Maribor und die slowenischen Winzer verstehen durchaus ihr Handwerk ausgezeichnet.

Blick in mein Zimmer im Hotel Grand Union Business
Selbstverständlich gibt es hier auch ausgezeichneten Kaffee, eine große Teeauswahl und wer den Abend noch mit einem Cocktail ausklingen oder beginnen möchte, wird auch nicht enttäuscht werden. Für den kleinen Hunger zwischendurch werden Snacks angeboten.

Die Rezeption des Grand Hotel Union in Laibach
Last – but not least – möchte ich noch auf die besondere Freundlichkeit der Hotel-Mitarbeiter hinweisen, die dafür sorgt, dass man sich gleich von Anfang (fast) wie zu Hause fühlt. Hier versucht man wirklich – wenn nur möglich – den Gästen jeden Wunsch zu erfüllen.

Im Grand Hotel Union
checked by EnricoGrand Hotel Union und Grand Hotel Union Business
1000 Ljubljana, Miklošičeva 1 und 3
Tel: +386 1 308 1270
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.union-hotels.eu

Die Reise erfolgte auf Einladung des Slovenian Tourist Boards