Koča heisst eigentlich Hütte auf Slowenisch. Bis 2007 hatte diese Bezeichnung vielleicht auch seine Berechtigung, doch seit jetzt erwartet den Besucher weit mehr als eine Berghütte….

Celje koča

Es ist aber schön, dass der Architekt der neuen „Hütte“, die eigentlich ein Dreisterne-Hotel ist, viel mit Holz und Glas gearbeitet hat und es so geschafft hat, keinen Betonklotz in die schöne Landschaft zu stellen, sondern den „Hüttencharakter“ in etwas großzügigeren Form beibehält.
Hier findet man – im Sommer, wie auch im Winter – alles was das Herz begehrt. Egal, ob man als sportlich ambitionierter Gast herkommt oder ob man einfach die Ruhe der Natur genießen möchte.
Das Hotel ist modern eingerichtet und hat eine Kapazität von 74 Gästen, die in 17 Doppelzimmern, zwei großen Mansardenzimmern (ideal für Vereine) und einem Appartement untergebracht werden können.

Das Restaurant in der
Das Restaurant bietet 90 Sitzplätze, einen offenen Kamin, eine wunderschöne Aussicht und gutes regionales Essen. Wir haben die Pilzsuppe mit Buchweizen-Grammel (Grieben) – Einlage gegessen, ganz hervorragend.

Pilzsuppe und Buchweizen-Einlage

Danach gab es einen köstlichen Schweinsbraten mit Saft und ein Hühnerschnitzel mit einem gemischten Salat, was für mich ein bisschen eine gewagte und ungewohnte Kombination bedeutet, aber vielleicht wollte man uns zeigen, dass der Küchenchef beides kann.

Hühnerschnitzel mit Schweinsbraten

Ebenfalls recht wohlschmeckend. Zum Abschluss unseres Menüs wurde auch noch ein toll aussehendes Dessert angeboten, aber das habe ich leider nicht mehr geschafft.

Der Blaubeeren-Schnaps - eine Köstlichkeit
Keinesfalls verpassen sollten Sie auch den hausgemachten Blaubeerenschnaps –ebenfalls eine Spezialität des Hauses. Verwechseln Sie ihn bitte nicht mit Likör, er hat 38% Prozent, wie uns glaubhaft versichert wurde und die schmeckt man auch.

Ausblick auf der Sonnenterrasse
Im Sommer oder auch an warmen Wintertagen findet man auf der Sonnenterrasse Platz und kann die Aussicht auf die umliegenden Berge, aber auch auf die Hänge der Skipiste so richtig bei vollem Sonnenschein genießen.
Im Hotel ist auch eine Skischule untergebracht, Skiausrüstung (Schuhe, Ski, Stöcke) können hier ebenso ausgeborgt werden, wie im Sommer E-Bikes.
Neben einer Leseecke gibt es auch noch ein kleines gemütliches Wellnesscenter mit einer türkischen und einer finnischen Sauna und zwei Jacuzzis und einem Mini-Fitnessstudio.

Sommeraktivitäten

Bobkart-Sommerrodelbahn

Im Winter Skifahren, im Sommer wird auf dem Hang des Skigebiets gerodelt – in High-Speed. Immerhin sind auf der Bahn Höchstgeschwindigkeiten von 40km/h möglich. Schneller werden Sie aber nicht zu Tal kommen, denn dann bremst die Bahn automatisch. Die Strecke ist 800 Meter lang und je nachdem ob man sie im Geschwindigkeitsrausch oder gemütlicher angeht, dauert eine Fahrt um die 2 Minuten.

Der Abenteuerpark

Wandern und Radfahren

Die „Hütte“ ist nicht nur Ausgangspunkt der Skifahrer im Winter, sondern auch vieler Wander- und Radwege im Sommer. Hier bekommen Sie auch Ihre Wanderkarten oder können sich – mittels QR-Code – den Radweg auf ihr Handy laden.
Fahrräder, auch E-Bikes, können ebenfalls im Hotel ausgeliehen werden.

Wer nicht nur einfach die Waldesruh genießen, sondern auch etwas lernen möchte, kann sich auf die verschiedenen Themenpfade begeben.

Hinweis auf die Aktivitäten

Pilzlehrpfad

Pilze sind eine der Spezialitäten in der Küche Sloweniens, denken Sie nur an die oben beschriebene köstliche Pilzsuppe. Bevor man sie aber verarbeitet, sollte man sich sicher sein, welchen Pilz man nach Hause bringt und wie man ihn richtig „erntet“, damit auch im nächsten Jahr wieder welche wachsen. Der Pilzlehrpfad hilft dabei. 18 verschiedene Pilzarten sind hier detailliert beschrieben und bildlich dargestellt. In der Umgebung von Celjska koča gibt es auch einige Fundstellen seltener und geschützter Pilzarten, wie z.B. den Gemeinen Strubbelkopfröhrling oder den Maronenröhrling.

Buchweizen ist bei der PIlzsuppe immer dabei

Waldlehrpfad

Dieser Weg führt über Serpentinen inmitten mächtiger Kastanien, Linden, Weißbuchen und Lärchen zwischen jungen Birkenbeständen zum malerischen Štalek-Graben und dann zwischen Fichtenwäldern auf den Kamm, wo man unterhalb des Kamms prächtige alte Douglasien sehen kann. Genießen Sie hier die Aussicht auf das Becken von Celje und nach Laško, folgen Sie dem Waldlehrpfad durch den Buchwald vorbei an einer Jagdhütte durch den Fichtenwald zum Hotel Celjska koča.

Die Höhle von Celjska koča

Inmitten der Skipisten, am nordwestlichen Hang des Tolsti vrh oberhalb von Celjska koča verbirgt sich der Eingang in eine 6 Meter tiefe und 10 Meter lange Höhle.

Aussicht im Restaurant

Die Höhle auf dem Tolsti vrh

Auf dem Gipfel des Tolsti vrh, zwei Meter vom Kästchen mit dem Gipfelbuch entfernt liegt ebenfalls der Eingang zu einer noch größeren Höhle. Diese, benannt nach dem Berggipfel ist 10 Meter tief und 20 Meter lang. In der Höhle sind keine Anzeichen einer Verkarstung zu beobachten, es wird angenommen, dass es eine Verbindung der Gänge in der Tiefe mit der Oberfläche gibt.

Der Abenteuerpark

Der Abenteuerpark besteht seit 2014. Mit seinen drei verschiedenen (blau, rot, schwarz) Parcours bietet er für alle Altersgruppen (Vorschulkinder, Kinder bis 15 Jahre und Erwachsene) die Möglichkeit, ein Abenteuer in freier Natur zu erleben. 35 verschiedene Elemente sorgen dafür, dass alle – egal ob groß oder klein – auf ihre Rechnung kommen können. Hindernisse, wie Stege, Brücken, Netze, Kletterwände, U-Schleifen und einiges mehr sind auszuprobieren und zu überwinden. Wer noch mehr Adrenalin braucht, für den gibt es außerdem den „Monkey tree“ – lassen Sie sich überraschen … 

Der Abenteuerpark

Winteraktivitäten

Das Skigebiet in Celjska koča ist über 4 Hektar groß. Zwei Schlepplifte sorgen für den Transport der Skifahrer bis zum Gipfel. Mit Schneekanonen ausgestattet, wird dafür gesorgt, dass die Piste auch bei schlechten Wetterbedingungen befahrbar bleibt und wer gerne einmal zu später Stunde Skifahren möchte, ist hier ebenfalls richtig: Die Skipiste ist beleuchtet.

Das Skigebiet
Für Langläufer wird neben der Skipiste eine Loipe von 5 km gespurt, außerdem bietet noch eine Rodelstrecke jede Menge Wintervergnügen. Ein extra Übungsgelände für Kinder mit einem 60 Meter langen Laufband sorgt dafür, dass auch die Kleinen einmal in Ruhe ihr Skikönnen ausprobieren und die ersten Schritte auf Skier machen können.

Unter der Woche ist die Skipiste nur zur Zeit des Nachtskilaufs in Betrieb, an Wochenende, Feiertagen und während der Winterferien aber ganztägig.

Plan des Skigebiets

checked by Enrico
Hotel Celjska koča

3000 Celje, Pečovnik 31
Tel: +386 41 718 274
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.celjska-koca.si

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung von MGM Best Press Story