Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Topfenstrudel ist etwas ganz, ganz leckeres. Er und sein „Bruder“ der Apfelstrudel dürfen eigentlich auf keiner Skihütte (manchmal gibt es leider nur entweder – oder) und in keinem Café fehlen. Mir ist der Topfenstrudel, wie auch der Apfelstrudel, am liebsten pur – vielleicht noch mit ein bisschen Staubzucker bestreut. Wobei ich die Vanillesauce als „Beigabe“ hier noch eher verstehen kann.

Topfenstrudel

Zutaten:

Strudelteig (es passt aber auch Blätterteig sehr gut) fertig gekauft, ½ kg Topfen, 8og Butter, 80g Zucker, 3 Eier, 1/16 l Obers, 1 Prise Salz, 1 Pkg Vanillezucker, 30g Rosinen, Saft und Abgeriebenes einer halben Zitrone

Zubereitung:

Butter und Zucker mit Gewürzen und den Eidottern schaumig rühren. Den passierten Topfen und das Obers dazugeben und zuletzt den steifen Eischnee langsam unterheben. Den Strudelteig mit dieser Masse bestreichen und auf ein gefettetes Blech legen. Mit Butter bestreichen und bei 180° Umluft goldfarben backen. Schmeckt warm und kalt sehr gut. Warmen Topfenstrudel kann – wer will – noch mit Vanillesauce ergänzen.

Ich nehme gerne ein paar Rosinen mehr und lasse das Obers weg. Damit hab ich ein paar Kalorien weniger, spielt aber auch keine große Rolle.

Damit der Teig schön goldbraun wird, bestreiche ich den Strudelteig noch mit zerlassener Butter und den Blätterteig mit Eigelb.

Der Strudel am Foto wurde mit Blätterteig gemacht.

 

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang