Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Österreich und seine Nachbarländer sind „Strudelländer“ – und es gibt Sie süß oder eben pikant. So ein Spinatstrudel mit einem griechischen Feta verfeinert, schmeckt ausgezeichnet und nicht nur „grün“…. Als ein typisch österreichisches Gericht kann man ihn allerdings nicht bezeichnen.

Spinatstrudel

Zutaten:

Blätterteig, 500g Blattspinat (tiefgefroren), 1 große Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 1 Pkg griechischen Feta (Schafkäse), Butter, Salz, Pfeffer, 1 Eigelb zum Bestreichen des Blätterteigs, grobes Salz und Kümmel zum Bestreuen.

Zubereitung:

Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden, Knoblauchzehen schälen und fein hacken. In einer Pfanne Butter schmelzen, die Zwiebelwürfel goldbraun braten, Knoblauchzehen und Spinat dazugeben und kurz anschwitzen. Feta in kleine Würfel schneiden und ganz zum Schluss dazugeben.

Auskühlen lassen. Blätterteig ausrollen und noch auswalken, ausgekühlte Masse einfüllen, zu einem Strudel rollen. Mit dem Eigelb einstreichen, und mit dem groben Salz und Kümmel bestreuen. Bei 180° mit Umluft goldgelb backen.

 

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang