In einem Rezeptbuch von der Region Bratislava habe ich das Rezept Shakshuka gefunden. Wikipedia ortet das Gericht eigentlich eher Nordafrika und Israel zu. Aber egal – ich habe es gleich ausprobiert und es schmeckt hervorragend. Probiert es nur aus …

ShakshukaZutaten:

3 Eßlöffel Olivenöl, 1 Zwiebel, 1 roter Paprika, 1 kleiner Chili, 3 Knoblauchzehen, 2 Teelöffel gemahlenen Kümmel, 800g geschälte Tomaten, Salz und Pfeffer, eine Handvoll Koriander (oder Petersilie), 6 Eier, Oliven, Feta und Brot zum Servieren

Zubereitung:

Zwiebel und Paprika in Streifen schneiden, in einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Paprika dazugeben. Ohne Umrühren ca. 6 Minuten lang kochen lassen bzw. bis das Gemüse fast weich ist. Den in Scheiben geschnittenen Knoblauch dazugeben und eine Minute lang kochen.

Mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen und den Chili je nach Geschmack dazugeben, eine Hälfte des Korianders dazugeben und mitköcheln.

In der Tomatensauce ein Grübchen machen und in dieses Grübchen vorsichtig ein Ei hineinschlagen, mit den anderen Eiern ebenso verfahren. Den Deckel auf die Pfanne geben und solange kochen bis die Eier fertig sind. Noch einmal nachwürzen, mit Oliven, Feta und dem restlichen Koriander (Petersilie) bestreuen. Mit Weißbrot servieren.

Da ich das Rezept für mich alleine gekocht habe, habe ich nur ein Ei genommen und man muss wirklich sehr aufpassen, damit es nicht ausläuft. So richtig schön ist es mir nicht gelungen, wie man am Bild erkennen kann. Ich habe schwarze Oliven genommen (sie schmecken mir einfach besser als grüne) und Petersilie genommen, da ich Koriander nicht ausstehen kann. Außerdem habe ich einfach aromatische Tomaten klein geschnitten und ein wenig Tomatenmark dazugegeben.