Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sie waren die Wahl meiner Kindheit beim Teegebäck, dass meine Großmutter zu besonderen Anlässen von der Konditorei mitbrachte. Dieses Rezept kommt meinen Kindheitserinnerungen ziemlich nahe..-

Schokoladeknöpfe

Zutaten (Teig):

180 g Mehl, 100 g geriebene Wahlnüsse, 220 g Butter, 1 EL Rum, 3 EL Kakao, 150 g Kristallzucker, 50 g Speisestärke, Marillenmarmelade nach Bedarf, Kuvertüre zum Tunken

Anleitung:

Butter mit Zucker schaumig rühren, dann Nüsse, Mehl, Speisestärke, Kakao und den Rum dazu mischen und zu einem Teig verkneten. Diesen dann entweder in einen Spritzbeutel füllen und auf ein Backpapier rund aufspritzen oder einfach mit der Hand kleine Knödel formen und diese dann auf dem Backpapier flach drücken. 

Je nach Größe bei 170-180° im vorgeheizten Backrohr 15-20 Minuten backen. Auf gerader Fläche auskühlen lassen! (Sonst verbiegen sie sich und man kann sie nicht mehr gut zusammenfügen) Dann einen Schokoknopf mit Marillenmarmelade bestreichen und mit einem zweiten Knopf verbinden.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die gefüllten Schokoknöpfe einseitig (!) in die geschmolzene Schokolade tunken.

Wer keine Marillenmarmelade mag, kann auch eine Kakaocreme aus Kristallzucker, Butter Kakao und Dotter herstellen, oder eine andere Marmelade nach seinem Geschmack nehmen.

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang