Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sehr beliebt in den 60ger Jahren, wo sie bei keinem Partybuffet fehlen durften. Aber auch heute noch immer gut, kommen sie schön langsam wieder in Mode: Die russischen Eier...
Was sie allerdings mit Russland zu tun haben, entzieht sich meiner Kenntnis. Da es einige Varianten gibt, bei denen Kaviar zur Verzierung verwendet wird, kommt die Assoziation möglicherweise daher.

Russische Eier

Zutaten:

Eier, eine kleine rote Zwiebel, 10 dag Butter, 2 Sardellenringerl, 1 ½ Knoblauchzehen, 6 Kapern, Salz, Pfeffer, Schnittlauch

Zubereitung:

Die Eier hart kochen und der Länge nach halbieren. Die Dotter mit ½ fein gehackten Zwiebel, Butter, klein geschnittenen Sardellenringerl, zerdrückten Knoblauchzehen, gehackten Kapern vermischen und mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch abrühren. Die Masse in die halben Eier füllen und mit Petersilie dekorieren.

 

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang