Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Rote Rüben sind wieder in Mode und werden derzeit von den verschiedensten Spitzenköchen – zum Teil in „interessanten“ Kombinationen immer wieder ins Spiel gebracht. Recht so, sind sie doch ein richtiges Wintergemüse und gesund dazu. Ich möchte Euch hier den guten, alten Roten-Rüben-Salat ans Herz legen, den schon meine Großmutter so gekocht hat…

Roter Rübensalat

Zutaten:

1kg rote Rüben, 2 dl verdünnter Essig, 1 Kaffeelöffel Zucker, Salz, Kümmel – Öl, geriebener Kren (Meerrettich)

Zubereitung:

Die roten Rüben abreiben, im kalten Wasser zustellen und weich kochen. Danach heißes Wasser weggießen und die Rüben kalt abschrecken, nachdem sie ausgekühlt sind abschälen und blättrig schneiden. Salz, Kümmel und Zucker im Essig aufkochen (Essig muss mit Wasser gestreckt werden, sonst wird alles zu sauer. Passen Sie auch auf, dass Sie nicht zu viel Zucker erwischen, da die roten Rüben an sich einen süßlichen Geschmack mitbringen). Dann den aufgekochten Sud über die Rüben schütten und mindestens 2 Stunden durchziehen lassen. Außerdem Öl und nach Geschmack Kren darunter mischen. Entweder gleich servieren oder in Gläser abfüllen und in den Kühlschrank stellen.

Der Salat hält einige Tage im Glas, ist sehr bekömmlich und passt fast zu allem Speisen, am besten aber zu Deftigem (Grenadiermarsch, Tiroler Gröstl, Eiernockerl,…). Achtung mit dem Kren: je nach Schärfe nehmen auch die roten Rüben etwas vom scharfen Geschmack an…

 

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Give this posts your rating:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang