Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Rindsrouladen sind eine Altwiener-Spezialität. Die Füllungen der Rouladen sind ganz unterschiedlich und fast jede Familie hat hier ihre Geheimnisse. Hier gibt es einmal meine ganz persönliche Variante.

Zutaten:

4 möglichst dünn geschnittene (oder/und geklopfte) Rindsschnitzel, Salz, Pfeffer, Frühstücksspeck, Sardellenpaste, scharfer Senf, Essiggurkerl, 1 Zwiebel, Petersilie, Karotten, Suppengemüse, Suppe oder ein Suppenwürfel, Öl, Butter

Zubereitung:

Die Rindschnitzel dünn klopfen, salzen und pfeffern. Auf die Innenseite scharfen Senf und Sardellenpaste dünn auftragen, darauf je nach Größe der Schnitzel ein oder 2 Streifen Frühstückspeck legen. Karotten und Essiggurken in dünne Streifen schneiden und auf den Speck legen - die Rindsrouladen zusammenrollen und mit einem Faden zusammenbinden oder mit Klammern zusammenhalten.

In einer Kasserolle Butter und Öl vermischen und die Rindsrouladen darin scharf anbraten. Rouladen herausnehmen, fein gehackte Zwiebel anschwitzen, das kleingeschnittene Suppengemüse dazugeben und noch eine zusätzliche Karotte klein schneiden. Alles leicht anschwitzen und dann mit Suppe aufgießen. Rouladen wieder einlegen und langsam weich dünsten. Wenn die Rouladen weich sind, nochmals herausnehmen, die Sauce passieren und mit Sauerrahm und Mehl binden.

Dazu passen am besten Nudeln (Spirali) oder Reis.

Alternativ können die Rouladen auch mit Schwammerl gefüllt werden.

 

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Give this posts your rating:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang