Es ist ein Café der ganz besonderen Art. In der früheren orthodoxen Synagoge in Trnava werden nun Kaffee und Tee und kleine Köstlichkeiten serviert und Konzerte und Lesungen veranstaltet.

Allein der Raum bietet eine besondere Atmosphäre. Hohe Wände, die ursprüngliche Malerei wurde achtsam renoviert, die Thora Nische ist ebenso vorhanden wie die Frauengalerie und auch das Licht kommt noch durch die alten Fenster wie früher.

Im Inneren des Synagoge-Cafés (Foto © Trnava Tourism)
Dennoch ist hier ein modernes stylisches Café eingezogen. Auch in Trnava gab es nach dem Holocaust nur mehr eine ganz kleine jüdische Gemeinde, die wenigen Überlebenden zog es eher nach Bratislava, die Synagogen begannen zu verfallen.

Die Seiten-Kabäuschen
Eine private Initiative rettete mit privatem Einsatz und Geld die orthodoxe Synagoge, die heute zu den Schmuckstücken in Trnava zählt. Der Innenraum wurde – mit der Auflage: zu erhalten, was man noch erhalten kann – renoviert. Auf beiden Seiten unter der Frauengalerie wurden kleine Kabäuschen aus Glas geschaffen und teilweise durch Bücherregale getrennt, gleich vorne beim Eingang steht die große Espresso-Maschine, die genüsslich durch die Gegend zischt, wenn wieder einmal ein Kaffee frisch zubereitet wird und hier lockt auch die Vitrine mit den süßen Köstlichkeiten.

Im Eingangsbereich des Cafés

Probieren Sie das Tortenangebot ruhig durch, wir waren alle von unserer Auswahl sehr angetan. Wie das sieht man am besten daran, dass es davon gar keine Fotos gibt.

Die Bedienung ist freundlich, zum Kaffee wird in alter Wiener Kaffeehaustradition ein Glas Wasser serviert, Herz was willst du mehr.
Ein Ort, der zum Ausruhen, zum Chillen einlädt. Hier werden aber auch Konzerte und Lesungen veranstaltet und im Sommer gibt es auch ein Leben davor in der Sonne, mit frischen Säften zur Labung eines heißen Tages.

Im Inneren der Synagoge
Bezüglich Programm ist es am besten auf die Facebook Seite des Synagoge Cafés zu schauen – die ist zwar in slowakischer Sprache, aber die Programmankündigungen sollte man auch so verstehen – im Notfall hilft Google und das Facebook-Übersetzungstool (wenn auch manchmal mehr schlecht als recht).

2010 erhielt das Synagoge Café den Preis für „Das am schönsten restaurierte sakrale Objekt in der Slowakei“ – berechtigt wie ich meine.

Das Synagoge-Café
Checked by EnricoSynagóga café
91700 Trnava, Haulikova 405/3
Tel: +421 915 719 240
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.synagogacafe.sk
www.facebook.com/synagogacafe/?fref=nf

 

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung der Slowakischen Tourismus-Vertretung Wien