Bahnreisen sind wieder in – und am Prager Hauptbahnhof kann man im wunderbaren Ambiente auf seine Abfahrt warten und einen Café genießen …

1871 ist das Geburtsjahr des heutigen Prager Hauptbahnhofs, der zunächst Kaiser Franz Joseph Bahnhof hieß und an der Strecke Wien nach Budweis und weiter nach Norden gebaut wurde.

Außenansicht des Prager Hauptbahnhofs
Das erste Gebäude wurde von Vojtech Ignaz Ullmann und Anton Viktor Barvitius entworfen, 1901-1909 wurden technische Erweiterungen und Umbauten nach einem Entwurf von Josef Fanta durchgeführt und die Abfertigungsanlagen im prächtigen Jugendstil umgebaut, die man heute noch bewundern kann.

Blick in die Kuppel vor dem Café Fanta am Prager Hauptbahnhof
Josef Fanta ist daher auch der Namensgeber für das Café, das heute von Café Coffee Day betrieben wird und den Gästen ein reichhaltiges Angebot an Kaffeesorten, alkoholfreien und alkoholischen Getränken, aber auch Suppen, Salate, Pasta und Grillgerichte wie auch Desserts bietet. Für jeden Geschmack und Hunger ist etwas dabei.

Ein Blick zum großen Fenster am Prager Hauptbahnhof
Wenn es nicht zu kalt und windig ist, (ein bisschen zieht es in der Kuppelhalle schon) sollte man sich im Außenbereich des Café niederlassen – hier kann man dann beim Café gemütlich die wunderschöne Halle mit den großen bunten Glasfenstern bewundern. Den Blick in die Kuppelhalle sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Die Kuppel ist mit tschechischen Wappen und einigen Frauenstatuen verziert, in der Mitte kann man den lateinischen Schriftzug „Praga mater urbanum“ (Prag, die Mutter der Städte) lesen.

Die Wappen in der Kuppel am Prager Hauptbahnhof
Das Café ist das ganze Jahr täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Die Wappen in der Kuppel am Prager Hauptbahnhof
Einen Blick auf und in den Bahnhof zu werfen lohnt sich auch, wenn Sie nicht mit der Bahn anreisen.

Adieu Prag, ich komme bald wieder
checked by enrico
Café Fanta (Fantova kavárna)

120 06 Praha 2, Wilsonova 8
Tel: +420 778 749 662
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://cafecoffeeday.cz

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung von Czech Tourism