Bratislava ist immer einen Besuch wert, egal ob man durch die Altstadt schlendert, eine Oper genießt oder einfach auf ein Bierchen vorbeischaut. Aber auch Gastronomisch entwickelt sich einiges in der Schwesternstadt von Wien – und das nicht nur während des Winter-Gourmetfestivals.

Der Ort hat Tradition: schließlich hat das derzeitige Restaurant Albrecht am selben Platz eröffnet, auf dem Anfang des 20. Jahrhunderts das bekannte und beliebte Restaurant und Café Albrecht der Winzerfamilie Albrecht stand. 2008 küsste Chefkoch Jaroslav Zidek das Restaurant wieder wach und erfüllt sich damit einen lang gehegten Traum: ein familiären Restaurant zu führen, in dem sich auch der Besitzer um das Wohl seiner Gäste kümmern kann.

Jaroslav Zidek, der Chef des Hauses
Jaroslav Zidek ist eine bekannte Größe in der Kochszene der Slowakei. So wurde er bereits 3x zum Koch des Jahres gewählt und erkochte sich mit seinen Kreationen schon zwei Goldene Gabeln, eine der höchsten Auszeichnungen der slowakischen Gourmetszene. Zidek ist nicht nur im Fernsehen zu sehen, sondern betreibt auch eine eigene Website mit Rezepten - Nebíčko v papuľke (Himmel im Mund) - und ist auch auf Facebook www.facebook.com/nebickovpapulke vertreten. Trotzdem lässt er es sich nicht nehmen, immer wieder bei seinen Gästen vorbei zuschauen und selbst Hand beim Saucen nachschenken anzulegen.

Die Bar des Restaurants Albrecht
Das Restaurant ist relativ klein, an die 60 Sitzplätze und empfängt den Gast durch einen wunderschön stylischen „Tresen“. An der Auswahl der Getränke, die dekorativ in den Rundbogen stehen und auch an der Wanddeko mit den unterschiedlichen Weinflaschen ist zu sehen, dass hier (fast) alle Wünsche erfüllt werden können. Hier an der „Bar“ kann man auf seinen Tisch warten, mit Freunden plaudern oder man nimmt auf einer der gemütlichen Sitzgarnituren Platz, die zum Verweilen bei einem Café einladen.

Gemütliche Sitzecken im Vorraum
Kommt man weiter in den nächsten Raum geht es stylisch, aber auch gemütlich weiter. Wer einmal auf den breiten bequemen Ledersessel Platz genommen hat, bleibt sicher ein Glas länger sitzen.
Im Sommer kann man auch auf einer kleinen Terrasse Platz nehmen, die wir leider in der Dunkelheit nur erahnen konnten. Die Speisekarte besteht aus zwei Holz-Schiefertafeln, auf denen die Angebote des Tages aufgeführt sind.

Stylish, stylish

Doch nun zum Wichtigsten: Dem Essen!

Unser Menü begann mit einem hausgemachten, geräucherten Schinken aus einer gerösteten Schweinshaxe mit einer Kapernsauce – köstlich!

Geräucherter Schinken
Danach folgte für mich das erste Hightlight des Abends: ein gegrillter Stör mit slowakischen Reis, Karotten und einer traumhaften Sauce von Krustentieren. Einfach eine ganz wunderbare Kombination, die mir so wahrscheinlich nie in den Sinn gekommen wäre, aber das unterscheidet mich eben von einem Chefkoch der Spitzenklasse.

Gegrillter Stör mit Karotten und slowakischem Reis
Der nächste Gang bestand aus einem Lammroulade mit Cremespinat, die mit Lamminnereien gefüllt war, dazu gab es noch ein Lammnierchen, einen konfierten Knoblauch, ein Kartoffelknödelchen und eine Lammnierensauce. Das Lammfleisch war hervorragend, allerdings muss ich gestehen, dass Nieren – egal von welchem Tier – nicht auf der Liste meiner Lieblingsgerichte stehen. Wer Lamm und Innereien aber mag, wird von der Kreation sicher begeistert sein.

Die gefüllte Lammroulade
Zum Café erfreute mich dann aber ein weiteres Highlight: Die Schokoladetrüffel sollten Sie auf keinen Fall verpassen, wenn Sie das Restaurant Albrecht besuchen. Einfach köstlich wenn sich die Bitterstoffe des Trüffels mit der zart schmelzenden Schokolade im Mund vermischen. Großes Kino!

Getrüffelte Schokokugeln
Bei der Getränkeauswahl (Wein) verlassen Sie sich einfach auf den Kellner. Ich bin überzeugt, dass er Ihnen aus der reichen Auswahl das Richtige empfehlen wird. Auch hier wird der ausgezeichnete Rotwein für mich etwas zu kalt serviert – das scheint daher eine landesweite Usance zu sein.

Restaurant Albrecht
Tipps:
Das Restaurant Albrecht ist Teil der 5-Sterne Hotels Albrecht. Sollten Sie daher ein Wochenende in Bratislava planen, können Sie hier gleich ihr Zimmer buchen und dann ungestraft auch das eine oder andere Glas Wein im Restaurant trinken – in der Slowakei gilt für Autofahrer 0,0 Promille und es wird streng bestraft.
Das Restaurant Albrecht ist Teilnehmer des Winter-Gourmetfestivals. Während dieses Festivals können Sie Spitzengastronomie zu sensationellen Schnäppchenpreisen verkosten. Lassen Sie sich diese Chance keinesfalls entgehen.

Restaurant Albrecht

Reštaurácia Albrecht
811 03 Bratislava, Mudroňova 82
Tel: + 421 902 333 888
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.restaurantalbrecht.com (Deutsch, Englisch, Slowakisch)