Hier gibt es ein tolles Dreierlei: Ein Restaurant mit Terrasse, ein Glasstudio und eine Glasausstellung. Da muss man einfach hin …

Bereits von außen her sieht das Gebäude interessant und modern aus. Das Restaurant wurde  im neuen Glaskomplex Novotný Glass centrum eröffnet. Der Entwurf dazu stammte von Prof. Dr. Bořek Šipek, der auch einige Ausstattungselemente verantwortet.

Im Inneren des Restaurants Hut
Im Inneren des Restaurants Hut


Petr Novotný, ebenfalls ein berühmter Glasmeister, hatte dann die Idee, die Glashütte mit dem Restaurant zu verbinden. Damit sollte die Glasmeisterkunst Einheimischen wie auch Touristen präsentiert werden. So kann man hier sein Abend- oder Mittagessen einnehmen und den Glaskünstlern fast über die Schulter bei der Arbeit zusehen. Idee dahinter ist natürlich auch das traditionelle Handwerk am Leben zu erhalten.

Auf auch der Theke stehen Glaskunstwerke
Auch auf der Theke stehen Glaskunstwerke


Keinesfalls solltet ihr die Glasausstellung im ersten Stock verpassen. Damit öffnet sich auch der Blick von oben auf die Schmelzhütte, aber unbedingt sehenswert sind die Kunstwerke zeitgenössischer Glaskunst aus der ganzen Welt. 2015 wurde das Museum um ein neues Stockwerk mit einem von Leoš Bogar entworfenen Originaldach erweitert, in dem sich viele Werke befinden, die seit 1982 während der Internationalen Symposien geschaffen wurden. Sehr sehenswert. Hier findet ihr – bevor wir zum Essen kommen – noch eine kleine Auswahl von mir:

So doch nun wirklich zu den Speisen und Getränken.

Da ich keinen großen Hunger verspürte, hab ich mir einen Eisbergsalat mit Hühnchensteak bestellt. Der Salat wunderbar frisch und knackig, das Hühnchen gut gewürzt und gebraten. Über die getrockneten Tomaten war ich zuerst etwas verwirrt, aber ich muss zugeben: sie passen eigentlich sehr gut dazu. Mit dabei waren auch noch geröstete Zucchini, getrockneter Schinken und Parmesan. Auch das Dressing mit Blauschimmelkäse hat mir gut geschmeckt.

Ideales, leichtes Abendessen
Ideales, leichtes Abendessen


Einige Kollegen begeisterten sich für den Lendenbraten (Svíčková na smetaně) mit Knödel und waren ebenfalls zufrieden.

Ein Glas vom guten tschechischen Bier löschte unseren Durst und wer lieber antialkoholisch unterwegs ist, sollte unbedingt die hausgemachten Limonaden versuchen.
Alles in allem: ein sehr gelungener Besuch. Viel gesehen, gut gegessen und gut getrunken. Kultur und Kulinarik vereint – was will man mehr?

Blick zu den Glasmeistern
Blick zu den Glasmeistern


checked by enricoRestaurace Hut
473012 Nový Bor, T.G. Masaryka 805
Tel: +420 601 541 011
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://restauracehut.cz/
https://m.facebook.com/restauracehut/

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung von Czech Tourism, der Tourismusorganisation der Liberecer Region und des Crystal Valley