Wolfgang Böck wartet heuer vom 4.-30.7.2017 mit seinem Team den Besuchern der Schloss-Spiele Kobersdorf mit einem Klassiker auf: gespielt wird der Zerbrochne Krug von Heinrich von Kleist.
Damit steht heuer wieder ein Klassiker auf dem Programm, der aber inhaltlich besonders gut in die Zeit von „alternative facts“ und „fake news“ passt.

Eingang zu den Schloss-Spielen Kobersdorf

Kurz zum Inhalt:

Mit den Worten des Intendanten:

Für alle, die die Geschichte vielleicht doch nicht so genau kennen: Es wird ein Gerichtstag in Huisum abgehalten und der Richter Adam erwacht mit einem schweren und verletzten Kopf. Außerdem muss er feststellen, dass seine Perücke, das Zeichen seiner Amtswürde nicht auffindbar ist. Mit Ausreden muss er ihr Verschwinden rechtfertigen, obwohl er sich schon vorstellen kann, wo sie geblieben ist. Dazu kommt noch, dass Gerichtsrat Walter auf seiner Inspektion durch das Land, dieser Gerichtsverhandlung beiwohnt.

Intendant Wolfgang  Böck bei der Pressekonferenz
Verhandelt wird der Fall eines zerbrochenen Krugs im Zimmer von Eve, der Tochter der Klägerin Marthe Rull. In der Kammer war Eves Verlobter Ruprecht anwesend, doch er bestreitet vehement für den kaputten Krug verantwortlich zu sein. Es sei noch wer anderer in der Kammer gewesen, der bei seinem Eintreten durch das Fenster geflüchtet sei. Er habe ihn zwar nicht erkennen können, aber am Kopf getroffen. Eve schweigt zu all den Vorkommnissen.

Erich Uiberlacker und Regisseur Werner Prinz erklären das Bühnenbild
Adam versucht während der Verhandlung mit allen Mitteln, die Wahrheit nicht ans Tageslicht kommen zu lassen, denn er war es der Eve genötigt hat ihn in ihre Kammer zu lassen. Dafür wollte er ihr ein Attest besorgen, das Ruprecht für den Militärdienst untauglich erklärt. Doch als Ruprecht überraschend an die Kammertür klopft, springt er eilig aus dem Fenster, greift noch schnell nach seiner Perücke, die er auf dem Krug abgelegt hatte und bringt dadurch diesen zu Fall.

Auf eine erfolgreiche 14.Saison von Wolfgang Böck
Als schließlich die Perücke im Weinstock vor Eves Fenster gefunden wird, ist die Beweislast für Adam erdrückend. Doch erst als er Ruprecht ohne Beweise schuldig spricht, sagt Eve was sie weiß.

Hier erzählt Regisseur Werner Prinz die Entstehungsgeschichte:

Unter seiner Regie spielen Wolfgang Böck, Alexander Strömer, Hannes Gastinger, Hannah Hohloch, Saskia Klar, Michael Reiter, Béla Emanuel Bufe, Erich Schleyer, Andrea Köhler und Sophie Gutstein. Das Bühnenbild und die Lichtgestaltung kommen wieder von Erich Uiberlacker, für die Kostüme zeichnet wieder Gerti Rindler-Schantl, für die Dramaturgie Oliver Binder.

Bei der PressekonferenzTermine:

Première ist am Dienstag, den 4.7.2017 – weitere Vorstellungen werden am 6., 7., 8., 9., 13., 14., 15., 16., 20., 21., 22., 23., 27., 28., 29. und 30.7.2017 gespielt.

Biker-Fahrt:

Die beliebte Biker-Fahrt findet am Samstag, den 15.7.2017 statt. Treffpunkt ist der Pappelstadion-Parkplatz in Mattersburg um 15:00 Uhr, die Abfahrt erfolgt um ca. 16:00 Uhr.
Strecke: Mattersburg - Forchtenstein - Rosalia - Bucklige Welt - Kobersdorf. Intendant Wolfgang Böck wird den Motorradkonvoi wieder anführen. Die Ankunft sollte um ca. 18:00 Uhr in Kobersdorf erfolgen, der Vorstellungsbeginn ist 20:30 Uhr, sodass für die Teilnehmer auch noch genügend Zeit bleibt, sich vor der Vorstellung zu erfrischen und zu stärken. Während Wolfgang Bäck dann seine "Panier" mit seinem Bühnenkostüm eintauschen muss, sind BikerInnen in Motorradoutfit und Lederkluft im Zuschauerraum herzlich willkommen und erwünscht.

Wolfgang Böck mit Bike, Foto © Wolfgang Voglhuber

Oldtimer-Tour:

Am Sonntag, den 23.7.2017 folgt dann die Oldtimer-Tour zur Vorstellung. Treffpunkt ist hier 2821 Lanzenkirchen-Frohsdorf um 15:30 Uhr, beim Grandhotel Niederösterreichischer Hof, Wiener Neustädter Straße 76, die Abfahrt erfolgt ca. um 16:45 Uhr.
Die Ankunft in Kobersdorf ist um ca. 18:30 Uhr geplant, die Vorstellung beginnt wieder um 20:30 Uhr. Wolfgang Böck wird mit seinem Jaguar vorausfahren und den Konvoi quer durch die Bucklige Welt pilotieren.

Wolfgang Böck mit seinem Oldtimer, Foto © Schloss-Spiele Kobersdorf

Busfahrten:

An den Freitagen 7.7. und 21.7.2017, sowie an den Samstagen, den 15.7. und 29.7.2017 fährt Blaguss mit seinem Bus von Wien nach Kobersdorf und wieder retour. Anmeldung und Informationen bei Blaguss Reisen Wien, Tel: +43 1 501 80 - 100

Weitere Details dazu auf www.kobersdorf.at

Die Kartenpreise liegen von € 27,00 bis € 49,00. Die Tickets können entweder über die Website http://www.schlossspiele.com/index.php/webshop.html online gebucht werden oder per Post, Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter +43 2682 719-8000.

Auf eine erfolgreiche Saison ...

Wie es bei der letzten Pressekonferenz im Großen Schwurgerichtssaal am Wiener Landesgericht für Strafsachen zuging und weitere Informationen über die Besetzung und das Stück erfahren Sie auf www.enricosreisenotizen.eu in Kürze

4.-30.7.2017 Der zerbrochne Krug
Schloss-Spiele Kobersdorf
7332 Kobersdorf, Schloss Kobersdorf
Kartenservice und Information
Büro der Schloss-Spiele Kobersdorf
7000 Eisenstadt, Franz Schubert-Platz 6
Tel: +43 2682 719-8000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kobersdorf.at