Ungarn ist reich an ausgezeichneten Süßspeisen, man denke nur an die Palatschinken (die es hier auch pikant gibt) die verschiedenen Torten oder Szomlauer Nockerl.
Heute stellen wir ein Rezept vor, dass vom Reitpark Lázár (in der Nähe von Gödöllő) stammt und ausgezeichnet mundet.

Marillenkuchen vom Reitpark Lázár

Zutaten:

200g Mehl, 5 Eier, 1 Liter Milch, 100g Zucker, 40g Butter, 200g Marillenmarmelade (Aprikosenmarmelade)

Zubereitung:

Milch, Eier, Mehl und Zucker zu einem dünnen Teig verarbeiten. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und dann den Teig, der nicht höher als ein Fingerbreit sein sollte, hineingießen. In den Backofen stellen und goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit Marillenmarmelade bestreichen, in Quadrate schneiden und servieren.

Am besten dann noch mit ein paar getrockneten Marillen servieren...

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang