Es ist der größte Ort der Insel obwohl das kroatische „mali“ eigentlich auf deutsch „klein“ bedeutet. Ursprünglich war Veli Lošinj die größere Stadt und der größere Hafen, erst mit der Zeit und dem zunehmenden Tourismus ist es der kleinen Stadt gelungen, die einst größere zu überflügeln.

Mali Lošinj

Mali Lošinj hat sich entlang einer gut geschützten Bucht ausgebreitet. Sie bildet auch heute noch so etwas wie den Mittelpunkt der Stadt. Hier legen die Boote zu den naheliegenden Inseln ab, kann man Ausflüge zum „Delfin Sightseeing“ buchen oder eine Fischertour machen. Oder man nimmt in einem der vielen Cafés Platz, genießt hervorragendes Eis und genießt – in der Nachsaison – die Ruhe und das Meer, dessen Wellen langsam heranplätschern. Wer möchte schlendert entlang der alten Häuser, in denen heute Hotels, Souvenirläden, Cafés und Restaurants untergebracht sind.

Am Hafen von Mali Lošinj
Da Mali Lošinj größtenteils auf der östlichen, sonnigen Seite der Bucht liegt, spürt man auch Bora oder Jugo nicht so sehr. Das kommt auch den Seglern sehr entgegen, die den Stadthafen oder die etwas nördlich davon angelegte Marina ansteuern. Von der Ostseite sind die beiden Häfen durch den Privlaka Kanal erreichbar. Die darüber führende Brücke wird zweimal pro Tag – um 9:00 und um 18:00 Uhr - geöffnet. Während der restlichen zeit muss die gesamte Insel südlich umsegelt werden, um Mali Lošnj zu erreichen.

Es ist der größte Ort der Insel obwohl das kroatische „mali“ eigentlich auf deutsch „klein“ bedeutet. Ursprünglich war Veli Lošinj die größere Stadt und der größere Hafen, erst mit der Zeit und dem zunehmenden Tourismus ist es der kleinen Stadt gelungen, die einst größere zu überflügeln.

Mali Lošinj

Mali Lošinj hat sich entlang einer gut geschützten Bucht ausgebreitet. Sie bildet auch heute noch so etwas wie den Mittelpunkt der Stadt. Hier legen die Boote zu den naheliegenden Inseln ab, kann man Ausflüge zum „Delfin Sightseeing“ buchen oder eine Fischertour machen. Oder man nimmt in einem der vielen Cafés Platz, genießt hervorragendes Eis und genießt – in der Nachsaison – die Ruhe und das Meer, dessen Wellen langsam heranplätschern. Wer möchte schlendert entlang der alten Häuser, in denen heute Hotels, Souvenirläden, Cafés und Restaurants untergebracht sind.

Am Hafen von Mali Lošinj
Da Mali Lošinj größtenteils auf der östlichen, sonnigen Seite der Bucht liegt, spürt man auch Bora oder Jugo nicht so sehr. Das kommt auch den Seglern sehr entgegen, die den Stadthafen oder die etwas nördlich davon angelegte Marina ansteuern. Von der Ostseite sind die beiden Häfen durch den Privlaka Kanal erreichbar. Die darüber führende Brücke wird zweimal pro Tag – um 9:00 und um 18:00 Uhr - geöffnet. Während der restlichen zeit muss die gesamte Insel südlich umsegelt werden, um Mali Lošnj zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Die alten Villen und Häuser

Lošinj wurde bereits von Kaiser Franz Josef zum Klimakurort ernannt und in der Folge siedelten sich hier viele Adelige und reiche Bürger der österreich-ungarischen Monarchie auf der Insel an – auch in Mali Lošinj. Viele der einstigen Bauten sind heute wunderbar renoviert und prägen das Bild der Stadt nicht nur am Stadthafen.

Alte Villen, schöne Häuser, viele Palmen

Kirche zum Heiligen Martin

Die Kirche des Heiligen Martin stammt aus 1450 und befindet sich auf dem heutigen Friedhofsgelände. Die alten Grabsteine erzählen einiges über die Geschichte der Insel und ihrer Bewohner. So waren die Einwohner früherer Zeit anerkannte Seeleute und Schiffsbauer. Auch die Priester der Kirche hatten damals einen „Zusatzjob“: Sie feierten nicht nur die Heilige Messe mit ihrer Gemeinde, sondern waren auch als Notare tätig und setzten Testamente und Verträge auf.

Kirche zum Heiligen Martin

Der aromatische Garten von Lošinj

Die Insel ist nicht nur bekannt für ihr einzigartiges Klima, sondern auch für die vielen Pflanzen und Heilkräuter, die es auf der Insel gibt. Im aromatischen Garten kann man sich die Wirkung und die Eigenschaften der einzelnen Kräuter erklären lassen und das eine oder andere Souvenir erstehen.

Der kroatische Apoxyomenos

Der kroatische Apoxyomenos

Die Bronzestatue, die man erst 1999 gefunden hat, gilt als eine weltweite Sensation, da es von diesem griechischen Athleten weltweit nur sieben ähnlich gut erhaltene Statuen gibt, - und der Lošinjer Apoxyomenos gilt als einer der besterhaltendsten. Eine Kopie der Statue, die auch als Wahrzeichen von Lošinj bezeichnet werden kann, kann man im „Palaca Kvarner“ besichtigen. Weitere Informationen über seine Geschichte finden Sie hier.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Der Waldpark Čikat

Der Waldpark wurde Ende des 19. Jahrhunderts unter der Leitung von Ambroz Haracic angelegt. Zu dieser Zeit, 1886 wurde auch die Gesellschaft für Aufforstung und Verschönerung gegründet. Heute führen viele schöne Wander- und Spazierwege durch den Park. Durch seine Ausbreitung über 236 Hektar kann man auch lange Wanderungen machen, ohne immer wieder die gleichen Strecken zu gehen.

Mali Lošinj

Auch ein Besuch der kleinen Votivkirche zur Seligen Jungfrau Maria lohnt. Sie stammt aus dem Jahr 1858 und wurde neben einer kleineren, älteren Kirche gebaut. Hier ist das Herz von Lošinj. Hier kamen die Seeleute und ihre Familien her, um einen Rosenkranz und für eine gute Rückkehr der Schiffer zu beten. Sie gilt als die Kirche der Angst, der Seufzer und der Tränen. Die Innenwände sind mit Bildern von Lošinjer Segelschiffen aus dem 19. Jahrhundert verziert. Sie sind Zeichen der Gelübde und Versprechen für eine sichere Rückkehr.

Die Kirche St. Nikolaus

Die Kirche St. Nikolaus

Der Heilige Nikolaus ist der Patron der Seeleuchte und der Reisenden. Ihm wurde die Kirche, die aus dem Jahr 1857 stammt, gewidmet.

Der Delfin-Brunnen

Der Delfin Brunnen

Im Hafen von Mali Lošinj kann man den Brunnen mit den zwei Tümmlern bewundern, ein Werk des Bildhauers Vinko Matkovic aus Rijeka. Der Brunnen wurde 1960 errichtet und soll an die Versorgung der Stadt mit fließenden Wasser aus dem See Vrana erinnern.

Der Kalvarienberg

Im südlichen Teil der Stadt wurde ein Kreuzweg mit 14 Stationen, das Mali Lošinjer Golgatha, errichtet, der Bau wurde 1752 beendet, einer Zeit, die von großem Wohlstand der Stadt gepägt war. Am Ende des Kreuzwegs kommt man zu einer kleinen Kirche und dem Kreuz von Golgatha.

Das Recovery-Zentrum für Schildkröten

Eigentlich ist es nicht unbedingt eine Sehenswürdigkeit, aber eine dringende Notwendigkeit. Hier, im Recovery-Zentrum für Schildkröten im Freizeitbereich des Hotels Vespera am Sonnenstrand von Mali Lošinj werden verletzte und kranke Tiere professionell betreut. Außerdem können Besucher im Informationszentrum mehr über die Meeresschildkröten und deren Bedeutung für die Umwelt lernen. Meeresschildkröten gehören zu den am stärksten gefährdeten Tiergruppen auf der Erde.
Mehr über die Arbeit des Zentrums, das sich auch den Delfinen von Lošinj widmet, erfahren Sie auf der Website www.plavi-svijet.org.
Das Recovery-Zentrum ist – außer Samstag – von 10:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.

Recovery-Zentrum für Schildkröten
Mali Lošinj, Sunny Cove bb
Tel: + 385 51 604 666
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.plavi-svijet.org

Fritzy Palast

Der Fritzy Palast – Das Museum von Lošinj

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde hier ein Gebäude für die Stadtverwaltung errichtet. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Bau gründlich umgebaut und restauriert und es entstand ein Schloss mit der charakteristischen Vier-Fenster-Reihe an der Hausfront. In der ersten Etage entstand ein großer Saal mit Galerie und auch die Lošinjer Handwerker verewigten sich mit ihren Zunftzeichen am Gebäude.

Mali Lošinj

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erwirbt die Familie Fritzy den Palast und betreibt hier eine Pension. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird der Palast Heimstätte der Universität (der späteren Open University Mali Lošinj) und 2007 wird er Sitz des neu gegründeten Lošinjer Museums.

Die Kunstsammlungen von Mali Lošnj
Im Fritzy Palast sind die beiden wichtigsten Kunstsammlungen der Insel vereint: Die Sammlung alter Meister in der Großen Halle im ersten Stock und die Sammlung kroatischer Meister von Andor Vid in der dritten Etage.

Die Sammlung Guiseppe Piperata
Die Sammlung alter Meister umfasst 27 Gemälde hauptsächlich italienischer Künstler vom Ende des 16. bis Anfang des 20. Jahrhunderts, die meisten stammen aus der Barockzeit. Neben den Gemälden sind auch drei Truhen und eine Kommode aus der Renaissance und dem Barock zu sehen. Die Sammlung stammt von Guiseppe Piperata (1883 – 1976), einem engagierten Artz und begeisterten Kunstliebhaber, der in Mali Lošinj geboren wurde.

Die Sammlung Andro Vid Mihičić
Die Sammlung kroatischer Meister von Andro Vid Mihičić besteht aus etwa 360 Kunstwerken, gezeigt wird allerdings nur der repräsentativste Teil der Sammlung: ungefähr 50 Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen. Andro Vid Mihičič (1896 – 1992) war Kunsthistoriker und langjähriger Lehrbeauftragter and der Hochschule für Bildende Kunst in Zagreb, Kunstkritiker und Dichter. Viele Werke der Sammlung sind Geschenken der Künstler an ihn.

Die Fotosammlung Dante Lussino
Auf der Galerie der Großen Halle kann man einen Teil der Fotosammlung von Dante Lussino betrachten, die vor allem Drucke digitalisierter Glasnegative mit Motiven von Lošinj aus der Zwischenkriegszeit, aber auch Fotoapparate und Zubehör vom Ende des 19. bis in die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts zeigt.
Der Fritzy Palast ist von Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr und von 17:00 bis 19:00 Uhr, Samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet. Sonntags, Montags und an Feiertagen sind die Ausstellungen geschlossen.

Fritzy Palast
Tel: +385 51 233 892
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.muzej.losinj.hr

Mali Lošinj

Der Fischmarkt

Auch wenn Sie nicht vorhaben, selber zu kochen, am Fischmarkt muss man gewesen sein. Natürlich duftet es dort nicht nach Rosen und so mancher muss sich an den Geruch erst gewühnen, aber der Fischmarkt ist der Mittelpunkt jeder Küstenstadt und so ist es auch in Mali Lošinj. Hier trifft man sich am Morgen, um Fisch zu kaufen, aber auch um Neuigkeiten auszutauschen. Der Fischmarkt befindet sich im Zentrum von Mali Lošinj, am Platz der Republik Kroatien und ist täglich, außer Sonntags von 7:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Das Amboz Haračić Denkmal

Ambroz Haračć war ein kroatischer Botaniker (1855 – 1916), der Wien Mathematik und Naturwissenschaften studierte und dann an der Seefahrtsschule in Mali Lošinj 18 Jahre lang meteorologische Messungen und Beobachtungen durchführte und lehrte. Auf Grund seiner Forschungen erklärte die Regierung in Wien Mali Lošinj 1892 zum Kurort und gab damit den Start für die Entwicklung des Tourismus auf der Insel. Er gründete die Gesellschaft für Aufforstung und Verschönerung von Mali Lošinj und gilt als Vater des Waldparks Čikat.

Das Denkmal für Josip Kašman

Denkmal für Josip Kašman

Josip Kašman (1850 – 1925) stammte aus Mali Lošinj, studierte in Padua Rechtswissenschaften und wird in Zagreb von Ivana Zajc in Gesang unterrichtet. Bei der Premiere der ersten kroatischen Oper 1870 sang er die Titelrolle in der Oper Mislav. Sechs Jahre später feierte er sein Debut in Turin, 1883 wurde er Mitglied an der Met und feierte große Erfolge beim Wagner Festival in Bayreuth. Kašman trat auch immer wieder an der Mailänder Scala auf. Während der Annexion von Bosnien und Herzegowina durch die österreichisch-ungarische Armee desertierte er und konnte lange Zeit nicht nach Mali Lošinj zurückkehren. 1909 kehrte er nach Zagreb zurück. Kašman galt zu Lebzeiten als König des Bariton.

Die Pfarrkirche der Geburt der Seligen Jungfrau Maria.

Die Kirche besteht aus drei Schiffen , auf dem Altar sind Reliquien des Heiligen Romulus und Bilder der Geburt der Jungfrau Marias zu sehen.

Auf askEnrico finden Sie auch Hotelempfehlungen für Lošinj, schauen Sie auch bei den Top-Angeboten vorbei, hier gibt es immer wieder interessante Angebote.

Link zu Google Maps

 

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang