Am ersten Tag unserer Pressereise zum Altvatergebirge übernachteten wir in Šumperk. Kein schlechter Ort, um von hier aus Ausflüge zu starten. Wer es gruselig mag, kann sich auch gleich der Vergangenheit widmen.

Es war eine der Städte in der in grauer Vorzeit die Hexenprozesse gewütet haben. Wer in Šumperk übernachtet, sollte sich – so es die Zeit erlaubt – auf jeden Fall die Ausstellung dazu ansehen. Diese ist wirklich toll, informativ und auch ein wenig gruselig gestaltet. Genaueres über die Ausstellung und die Stadt erfährt ihr hier.

Blick ins Hotelzimmer
Blick ins Hotelzimmer


Doch nun zum Hotel. Das Hotel Elegance ist ein nettes Hotel im Zentrum der Stadt. Vielleicht nicht ganz leicht zu finden, da man irgendwie zumindest zweimal „ums Eck“ fahren muss und man die Rezeption vom kleinen, aber ein bisschen versteckten Parkplatz ums Eck erreicht. Wenn ihr aber einmal am Sport- und Entspannungscenter Welly vorbei kommt, seid ihr am richtigen Weg. Dieses können übrigens die Hotelgäste auch mitbenutzen.

Im Elegance gibt es 25 Zimmer mit verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten: vom Einzel-  bis Vierfachzimmer und Appartements. Die Zimmer sind groß und geräumig und funktionell eingerichtet. Im ganzen Hotel gibt es Wlan und die Verbindung hat recht gut funktioniert.

Blick ins Hotelzimmer
Blick ins Hotelzimmer


Wer mag kann einen Drink in der Bar nehmen oder im Sommer auf einer schönen Terrasse, als Unterhaltung stehen den Gästen Bowling, Billard und ein Golfsimulator zur Verfügung.
Für all diese Angebote hatten wir allerdings keine Zeit. Auch das Wellnessangebot musste diesmal leider vergebens auf uns warten.

Wir kehrten von unserem Kurzausflug von Velké Losiny für all diese Aktivitäten zu spät, aber hungrig ins Hotel zurück. Daher haben wir uns sehr auf das Abendessen im Arte Restaurant, das auch zum Hotelkomplex gehört gefreut.

Badezimmer im Hotel Elegance
Badezimmer im Hotel Elegance


Da ich immer gerne lokale Spezialitäten probiere, habe ich mich für Schweinebacken mit dunklem Bier und Pilzsauce und Kartoffelpürree entschieden. Das Fleisch wunderbar zart, die Pilzsauce gut und kräftig abgeschmeckt, das Erdäpfelpürree fein, wie man es gerne hat. Schmeckt. Dazu ein Glas vom gutem tschechischen Bier und es ist ein wundervoller Abend.

Wer noch nie in seinem Leben Svíčková probiert hat, findet auch dieses typische tschechische Gericht – Lendenbraten mit Sahnesauce, Semmelknödel und Preiselbeeren – auf der Speisekarte, aber es gibt auch einige andere Leckereien, die ich mir bei einem längeren Aufenthalt sicher bestellt hätte. Aber auch wenn ihr die internationale Küche mehr schätzt, Pasta liebt oder lieber vegetarisch essen wollt, werdet ihr mit der Auswahl auf der Speisekarte zufrieden sein.

Schweinebacken mit Pilzsauce und Kartoffelpürree
Schweinebacken mit Pilzsauce und Kartoffelpürree


Ich finde ja zu den meisten tschechischen Spezialitäten passt am besten Bier, aber auch Weinliebhaber sollten hier auf ihre Rechnung kommen. Einfach den Kellner um Empfehlungen fragen. Dazu kann ich allerdings diesmal leider nichts berichten, da ich mich – wie schon oben angeführt – ganz auf das lokale Angebot, diesmal ein Albert, es gibt aber auch Pilsner Urquell – beschränkt hatte.

checked by EnricoHotel Elegance
787 01 Šumperk, Husitská 2
Tel: +420 581 112 120
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.hotelelegance.cz/de/

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung der Tourismusorganisation Mittelmähren, der Tourismusregion Jeseníky und Czech Tourism Wien