Warum nicht einmal den Advent im Nachbarland genießen? Brünn wartet – kaum zwei Autostunden von Wien entfernt – vom 29.11.2019 bis 5.1.2020 in weihnachtlicher Stimmung auf Besucher.

Am besten Sie buchen gleich mindestens eine Übernachtung – anders wird der Besuch aller Weihnachtsmärkte in Brünn nicht zu schaffen sein. Außerdem sollte man vielleicht doch einen kleinen Schluck vom einzigartigen Turbomost probieren und dann ist es Pflicht, das Auto stehen zu lassen.

Weihnachtliches Brünn (Foto © Czech Tourism, Jiří Kruzík)
Weihnachtliches Brünn (Foto © Czech Tourism, Jiří Kruzík)


Brünn bietet Besuchern und Einheimischen heuer gleich vier Weihnachtsmärkte, wobei die beiden großen am Freiheitsplatz und am Krautmarkt auch noch im Jänner die Genussstände offen halten.

Náměstí Svobody (Freiheitsplatz)

Hier ist der Mittelpunkt Brünns, neue Architektur wechselt sich mit alten wunderschönen Häusern ab. Auch wenn Sie „nur“ den Weihnachtsmarkt besuchen, halten Sie einen Moment inne und schauen Sie sich um. Vielleicht haben Sie ja auch eine Führung durch Brünn gebucht und lauschen der Geschichte über die „Zigarre“, die den Platz schmückt (oder Sie lesen sie einfach auf askEnrico hier nach).

Weihnachtliches Brünn (Foto © Czech Tourism, Pavel Gabzdyl))
Weihnachtliches Brünn (Foto © Czech Tourism, Pavel Gabzdyl))


Am Freiheitsplatz merkt man am besten wie die Stadt lebt, hier steht der traditionelle Weihnachtsbaum, umringt von neu designten Weihnachtshütten, in denen die vielen Punschsorten und andere beliebte Wintergetränke ausgeschenkt werden.


Am Freiheitsplatz finden im Dezember auch die December Design Days statt, bei denen man stilvolle und originelle Weihnachtsgeschenke finden kann.
Außerdem unterhält ein tägliches Kultur- und Musik-Programm die Besucher: Livekonzerte, Adventkonzerte des Tschechischen Fernsehens, Kindervorführungen, am Vorabend des Heiligen Abends die Böhmische Weihnachtsmesse und viele andere Konzerte sorgen für eine stimmungsvolle Unterhaltung.
Schließlich darf sich Brünn auch mit dem Titel „Unesco Creative City of Music“ schmücken.

Dominikánské náměstí (Dominikanerplatz)

Am Dominikanerplatz geht es ruhiger zu. Der Platz zwischen dem Neuen Rathaus und der st. Michael Kirche ist Fußgängerzone.
Neben der ausgezeichneten Gastronomie, die auch hier geboten wird, kann man die Krippe des Holzschnitzkünstler Jiří Halouzka bewundern: über 100 Figuren werden hier aufgestellt, darunter natürlich Maria, Josef und das Jesuskind, umgeben von vielen Tieren.

Weihnachtliches Brünn (Foto © Czech Tourism, Pavel Gabzdyl)
Weihnachtliches Brünn (Foto © Czech Tourism, Pavel Gabzdyl)


In der Zoo-Ecke können die kleinen Besucher die Schafe und Kameruner Ziegen des Brünner Zoos kennen lernen und auch streicheln.
Wer noch sicherheitshalber einen Brief an das Christkind mit seinen Wünschen abgeben will, der schaut beim Weihnachtspostamt vorbei und vielleicht kann man ja auch noch den einen oder anderen Weihnachtsschmuck oder eine Dekoration für den Weihnachtsbaum oder die Fenster basteln. Am den Wochenenden im Dezember ist am Nachmittag beim Weihnachtspostamt die „Bastelzone“ eröffnet.

Advent na Moravaku

Im Park am Mährischen Platz findet bereits zum vierten Mal ein Weihnachtsmarkt statt – heuer vom 22.11.-23.12.2019. Im weihnachtlich beleuchteten Park kann man sich hier bei gemütlicher Stimmung gute Musik, Theater und einige Programme mehr genießen und sich mit der ganzen Familie auf Weihnachten einstimmen.

Advent auf Zelňák

Bei diesem Weihnachtsmarkt vom 22.11.-23.12.2019 liegt der Schwerpunkt auf Tradition: hier freut man sich auf Volkshandwerk und versucht den Zauber von Weihnachten wieder zurückzubringen: Die Zeit soll hier etwas langsamer ablaufen – ein Platz zum Entschleunigen, zum Genießen, zum Erinnern.

Weihnachtliches Brünn (Foto © Czech Tourism, Pavel Gabzdyl)
Weihnachtliches Brünn (Foto © Czech Tourism, Pavel Gabzdyl)


Verkäufer in Themenkostümen, Dekorationen, die an ein altes tschechisches Dorf erinnern, Musik auf der Bühne und am Dorfplatz, Holzstände wie man sie von früher kennt – das wollen die 120 Aussteller, die überwiegend handwerkliche Produkte und Regionales verkaufen, den Besuchern bieten. Selbstverständlich ist auch für heiße Getränke und weihnachtliche Snacks gesorgt.

Nützen Sie ihre Zeit in Brünn, besuchen Sie vielleicht auch eine Oper oder ein Konzert, machen Sie eine Runde im Untergrund der Stadt. Mehr über die Sehenswürdigkeiten von Brünn erfahren Sie hier auf askEnrico.

Ein Tipp noch zur Anreise: Mit der ÖBB, RegioJet oder Flixbus kommen Sie ganz bequem und günstig von Wien nach Brünn.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Turistické informační centrum města Brna
658 78, Radnická 8
und auf den Websites:
www.gotobrno.cz/en
www.adventnazelnaku.cz
www.adventnamoravaku.cz
www.brnenskevanoce.cz

Broschüren können hier im Internet runtergeladen werden: https://www.czechtourism.com/de/brochures/
Informationen über Brünn und Tschechien erhalten Sie auch bei CzechTourism Wien – Tschechische Zentrale für Tourismus unter +43 1 89 202 99 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.czechtourism.com