Lange Zeit galt, zumindest in Österreich, die Slowakei als Land des Bieres und slowakischen Weinen billigte man nicht gerade die beste Qualität zu. Die Weinkellerei Blaho ist ein Beispiel dafür, welch tolle Weine heutzutage in dem kleinen Land produziert werden und welch kreative Winzer es in der Slowakei gibt.

Es ist ein junges Weingut, das erst 2004 gegründet wurde. Der Besitzer, Igor Blaho, ein ausgesprochener Weinfan, war von Wein, den Sorten und der Herstellung des Rebensaftes fasziniert und wollte seine Leidenschaft mit anderen Weinliebhabern teilen. Daher beschloss er selbst als Weinbauer tätig zu werden. In der Nähe der Stadt Zeleneč pflanzte er die seine ersten Weinreben und legte von Anfang an seinen Schwerpunkt auf Rotweine, die hier durch den dunklen Boden und das Klima ausgezeichnet gedeihen. Außerdem gilt er als Spezialist für neue Sorten und so finden sich in seinem Angebot Dunaj, Nitra, Hron, Rimava, Rudava, Rosa oder Torysa.

Bei der Weinverkostung
Neben dem Verkauf kann man auf dem Weingut auch spezielle Verkostungen mitmachen. Sollten Sie allerdings mit dem Auto anreisen und nicht in der Nähe übernachten, sollten Sie eine Person bestimmen, die die Verkostung nicht mitmacht. In der Slowakei gelten für Autofahrer strenge 0,0 Promille, die auch sehr streng geahndet werden.

Hier lagern die Schätze ...
Für Degustationen werden drei verschiedene Varianten angeboten, bei denen man 6, 10 oder 15 Weinsorten verkosten kann, die mit Brot und Käse angeboten werden. Die Dauer der Weinverkostung und die Preise sind der jeweiligen Variante angepasst. Genaueres und Anmeldung finden Sie auf der Website des Weinguts: http://www.blaho.sk/aktuality-degustacie.htm
Leider ist die Website ausschließlich auf Slowakisch und auch die Weinprobe wird in slowakischer Sprache durchgeführt. Das ist besonders schade, wenn man mehr über die unterschiedlichen, neuen slowakischen Sorten wissen möchte.

Hier wird erklärt ..
Trotzdem kann ich einen Besuch wärmstens empfehlen: allein schon die unterschiedlichen neuen Sorten zu verkosten, macht Spaß und ich bin sicher, dass das eine oder andere Fläschchen ihren Weg zu ihnen nach Hause finden wird, obwohl die Preise gehobenes Niveau darstellen und keine Schnäppchen sind.

Viele tolle Fläschchen ...
Die Liste der Medaillen und Auszeichnungen des Weinguts ist jedenfalls lang. Ich empfehle auf jeden Fall einen Dunaj zu probieren, er gehörte zu meinen Lieblingsweinen. Probieren sollte man auch den Hron, der wirklich eine starke Tabaknote im Abgang besitzt. Wem das gefällt und einen herben, rauen Geschmack mag, der wird von dieser Sorte begeistert sein. All jene, die es lieblicher schätzen, sollten unbedingt den Rosa versuchen – er duftet stark und schmeckt auch leicht nach Rosenblüten.

Man kostet direkt vom Fass ...
Ich habe hier nur drei der vielen verschiedenen Sorten, die das Weingut anbietet, herausgegriffen. Unterschiedlicher könnten die Geschmacksrichtungen gar nicht sein. Natürlich bekommen Sie beim Blaho aber auch Riesling, Pinot noir oder Cabernet Sauvignon, um bei herkömmlichen und bekannteren Sorten zu bleiben.

Das Weingut Blaho besitzt bereits viele Auszeichnungen...
Wer aber gerne einmal Neues kennen lernen möchte, sollte unbedingt dem Weingut Blaho einen Besuch abstatten und sich durch die neuen Sorten durchprobieren. Am besten Sie buchen gleich ein Zimmer in der Nähe …

Zum Wein gibt es Brot, Käse und Oliven
Vinárstvo Blaho
91921 Zeleneč, Hlavná 40
Tel: + 421 33 55 11 026
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.blaho.sk (Slowakisch)

Link zu Google Maps

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung der Slowakischen Tourismusvertretung Wien