Wein begleitet die Menschheit schon seit vielen Jahrtausenden, früher galt er als Trank der Götter, heute gönnen wir Sterblichen uns auch das eine oder andere Gläschen.

Schließlich steht das Göttergetränk ja auch im Verdacht, den Menschen glücklich zu machen – so sagt zumindest der Volksmund. Er sorgt für eine gute Stimmung und – wenn dazu auch noch ein wunderbares Essen kommt – ist der Genuss vollkommen.

Während im Sommer eher die Weiß- und Roséweine im Glas landen, gehören im Herbst und Winter eher die roten Tropfen zu den Favoriten, kein Wunder passen sie doch auch hervorragend zu Wild- und Pilzspezialitäten. Aber auch zu schokoladigen Spezialitäten wie Schokocreme, Schokotrifle, Schokopudding oder Schokocrumble passt laut Winzer Ferry Schindler perfekt Rotwein. Auf keinen Fall sollte er allerdings süßer sein als die Nachspeise selbst, sonst geht das Dessert unter. Während der Winzer seinen Cuvée d’Or zu einem schönen Wildgericht empfiehlt wäre ein typischer milder Rotwein wie der Zwiegelt Selection sehr passend zu schokoladigen Freuden.

Weingut Schindler © Weingut Schindler
Wer – so wie ich – Cuveés liebt, sollte den Cuveé Ferry aus Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah nicht verachten und unser Gourmetspezialist Andreas Hamedinger hat den Calista des Weinguts probiert. Wie er ihm geschmeckt hat, erfahren Sie hier: ask-enrico.com/gutes-aus-den-laendern/wein-der-woche/2145-eine-reife-sache
Gut, dass das Weingut Schindler nicht allzu weit von Wien entfernt ist. Im schönen Burgenland, am Westufer des Neusiedlersees in Mörbisch kann man beim Weingut Schindler nicht nur ausgezeichnete Weine verkosten und natürlich auch gleich einkaufen, sondern auch übernachten.

Weine aus dem Weingut Schindler
Bereits in der 4. Generation werden Weingärten um die 15 Hektar bewirtschaftet, auf denen 70% Rotweine und 30% Weißweine heranreifen. Das pannonische Klima, der Einfluss des Sees, die extreme Mengenreduktion im Weingarten und das Wissen um Rebschnitt und Bewirtschaftung von Franz und Ferry Schindler sorgen jedes Jahr für die ausgezeichneten Weine, die auch schon viele Preise einheimsen konnten.
Welschriesling, Muskat Ottonel und Sauvignon blanc reifen in Edelstahltanks heran, Chardonnay auch in Barrique-Fässern.
Die Moste des Blaufränkischen, Zweigelt, Merlot und des Cabernet Sauvignons vergären bis zu zwei Wochen in der Maische, danach reifen sie entweder im großen Eichenfass oder wie der Cuvée d’Or, der Spitzenwein des Hauses, bis zu 24 Monaten in neuen Barriques. Das Resultat: tiefe Farbe, dunkelfruchtiges Bouquet, substanzreiche Körper und eine tolle Tanninstruktur zeichnen die Weine aus.
Auch Süßweine reifen unter der Sonne Pannoniens in Mörbisch: zumeist aus den Rebsorten Bouvier und Chardonnay und gehören wie die Rot- und Weißweine zu den großen Weinen Österreichs.
Hier wird den Weinen auch noch mehr Fassreife gegönnt und erst später in Flaschen gefüllt. Das wirkt sich auch auf Geschmack und Qualität aus, wie die vielen Spitzenplätze bei den Verkostungen bestätigen.

Ferry und Franz Schindler (Foto © Weingut Schindler)
Gönnen Sie sich einen Ausflug ins Burgenland und besuchen Sie das Weingut Schindler. Am besten bucht man gleich ein Zimmer dazu, so kann man in Ruhe verkosten und auch Mörbisch ein bisschen kennen lernen.
Wenn Ihnen dies jedoch zu weit ist oder es zeitlich nicht passt, Sie aber auf einen guten Tropfen nicht verzichten möchten, dann empfehlen wir einen Blick in den Onlineshop: http://www.weingut-schindler.at/weine-shop/weinsortiment/rotweine.html

Weingut Schindler
Franz und Ferry Schindler
7072 Mörbisch am See, Neustiftgasse 6
Tel: +43 2685 8326
Mobil: +43 650 938 85 52
Zimmeranfragen: +43 650 938 85 54
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.weingut-schindler.at