Wein aus Österreich

Österreich ist ein Weinland. Das beginnt schon in der Hauptstadt: Mit fast 700 Hektar Anbaufläche ist Wien die einzige Hauptstadt bei der der Weinanbau auch eine wirtschaftliche Rolle spielt. In vielen Wienerliedern besungen, stellt der Wiener Wein eine wichtige Komponente im Klischee um das "goldene Wienerherz" dar. Beim Heurigen wird gesungen, gelacht und gefeiert, aber auch geweint und die Welt von der melancholischen Seite betrachtet.

Wein spielt in vielen Regionen Österreichs eine große Rolle: ob es die Thermenlinie in Niederösterreich ist, deren Quellen nicht nur Heilung und Erholung, sondern auch den richtigen Boden für manches gutes Tröpferl bietet oder das Burgenland - vor allem rund um den Neusiedlersee - wo die vielen Sonnentage und das Klima der pannonischen Tiefebene die roten Trauben veredeln.

Vergessen darf man keinesfalls die Weingebiete in der Steiermark – die bereits jetzt die Toskana von Österreich genannt wird und mit der Wiederentdeckung des Schilchers auch eine ganz spezielle Sorte ins Angebot einbringt.

Bei der Weinprobe am Winzerhof Küssler
Bei der Weinprobe am Winzerhof Küssler

Beim Küssler gibt es ausgezeichnete Weine, da ist es auch sehr gut, dass man im Schlafgut oder in einer Weinfass-Suite auch gleich übernachten kann…

Weingut Schindler
Weingut Schindler

Wein begleitet die Menschheit schon seit vielen Jahrtausenden, früher galt er als Trank der Götter, heute gönnen wir Sterblichen uns auch das eine oder andere Gläschen.

Uhudler on Ice (Foto © Weinidylle)
Uhudler on Ice (Foto © Weinidylle)

Kaum eine andere Weinrebe hat in Österreich eine so wechselseitige Geschichte: als Retter aus Amerika geholt, verteufelt, verboten kommt der Uhudler jetzt wieder mehr und mehr in Mode.

Der Buschen vor der Schank
Der Buschen vor der Schank

Wien und der Wein ist eine alte Liebesbeziehung: besungen in vielen Wienerliedern, gefeiert in den vielen Heurigen der Stadt. Heurigenlieder, Heurigenmusik sind in der ganzen Welt bekannt.

Weingut Döltl
Weingut Döltl

In Vino Veritas – bei der Familie Döltl am Marchlandhof stimmt das auf jeden Fall.

Zum Seitenanfang