Die Damen im Paradies 1994, © Die Damen, Foto: Michael Kammeter , VBK 2013Zeit Kunst Niederösterreich präsentiert in der Landesgalerie in St. Pölten „Die Damen“:  Ona B., Evelyn Egerer, Birgit Jürgenssen, Ingeborg Strobl und Lawence Weiner. Erfreuen Sie sich einer Ausstellung, die im Zeichen des spöttischen Feminismus steht und trotzdem zum Nachdenken über Geschlechterrollen, Rollenklischees, und mehr anregt.

"Die Damen" kann man als eine prozessorientierte Performancegruppe sehen, die ihre parodistischen Events als lebende Bilder inszeniert und ins Medienzeitalter übersetzt.

Ihre Live-Interpretationen vom Rollenspiel der Geschlechter, die Kommentare zum Status der Frau im Kunstbetrieb und in der Gesellschaft sind pointiert und kritisch, humorvoll und voll Selbstironie. (Brigitte Huck)

Die Ausstellung ist eine umfassende Aufarbeitung der zahlreichen Projekte der vier Pionierinnen – die New Yorker Künstlerin Lawrence Weiner kam 1992 anstatt Ingeborg Strobl zu den Damen – die mit ihren inszenierten Performances und parodistischen Events eine Kultur der Performance-Art vorweg nahmen und deren Arbeiten sich im weiten Feld des „Crossover“ in den Bereichen der bildenden Kunst, Mode, Design, Architektur und Werbung bewegen.

Die Landesgalerie zeigt sowohl die Dokumentation des ersten gemeinsamen Auftritts „Ausgegebenen Anlass, 8.Jänner 1988, Restaurant Wien Westbahnhof, Postkarte“ bei dem „Die Damen“ die Parameter für ihre weiteren Auftritte bereits festgelegt hatten und sich damit schon als Torpedos für Rollenklischees wie auch für Spezialistinnen des ironischen Zitats empfahlen, wie auch die „Geburtstunde der Marke Die Damen. Postmodern, 18. April 1989, Secession Wien, Briefmarke 4D, gedruckt in der österreichischen Staatsdruckerei, nummeriert, gestempelt und ungestempelt, Auflage 1000 Stück“.

Zu sehen sind auch die Kunstkalender für das Jahr 1991 „Die Damen präsentieren ihre Zukunft“ – eine inszenierte Fotografie, ein eigenständiges künstlerisches Werk, indem – wie bei all ihren anderen Arbeiten – nichts dem Zufall überlassen wird. Jede Pose, jedes Setting folgt einer genau durchdachten Regie- und Bildreaktion.

Die Damen: Böse ist besser, 1993 © Die Damen, Foto: Wolfgang Woessner, VBK 2013Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 9:00 bis 17:00 Uhr


"Die Damen" – Landesgalerie für zeitgenössische Kunst St. Pölten
Landesmuseum Niederösterreich
3100 St. Pölten, Kulturbezirk 5
Tel: +43 2742 90 80 90
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.zeitkunstnoe.at