Am 20. Juni geht die aktuelle Ausstellung „arche noah“ zu Ende und am 16.6.2021 lädt die galerie gugging von 10:00 bis 20:00 Uhr zum Finissage Day. Der Online-Viewing Room ist noch bis 30. Juni geöffnet…

Finissage Day

Bis 20.6. gibt es noch die Möglichkeit die Werke der drei Zeichner Basel Al-Bazzaz, Helmut Hladisch und Jürgen Tauscher zu genießen. Beim Finissage Day am 16.6. haben BesucherInnen auch noch die Möglichkeit mit Galerieleiterin Nina Katschnig und dem Galerieteam in entspannter Atmosphäre zu plaudern. Außerdem wird der Gugginger Künstler Helmut Hladisch gefeiert, der am 26.Juni seinen 60. Geburtstag feiern wird.

Vielleicht kann ich euch ja noch mit einer kleinen Videoführung Gusto auf einen Besuch machen:


Wenn ihr bereits in Maria Gugging seid, solltet ihr auch gleich ins museum gugging zur Sonderausstellung über Naive Kunst und zur neuen Dauerausstellung wechseln. Ein Klick auf die jeweiligen Links bringt euch zu den Eindrücken von meinen Besuchen.

Online-Viewing Room

Hier werden in regelmäßigen Abständen exklusive Werke von KünstlerInnen gezeigt, die nicht in der aktuellen Ausstellung vor Ort in der galerie gugging zu sehen sind.
Im Juni stehen die Künstler Heinrich Reisenbauer und Manuel Griebler im Mittelpunkt der Betrachtung.

Beide Künstler leben im Haus der Künstler in Gugging, beider Werke zeigen eine gewisse Ordnung und Struktur. Doch während bei Reisenbauer die Arbeiten sehr linear angeordnet sind und regelrecht am Werk tanzen, sind bei Griebler die Wiederholungen komplexer strukturiert und arrangiert.

Heinrich Reisenbauer

Heinrich Reisenbauer wurde 1938 in Kirchau geboren und lebt seit 1986 im Haus der Künstler in Gugging. Er wurde für seine serigrafischen Darstellungen bekannt, die Gegenstände oder einfache Motive akkurat neben- und untereinander zeigen. Reisenbauer nutzt Bleistift und Farbstift, wenn er auf Papier zeichnet, großformatige Arbeiten auf Leinwand setzt er mit Edding und Acrylfarbe um. 1990 erhielt er mit der Gruppe der Künstler aus Gugging den Oskar-Kokoschka-Preis.

Heinrich Reisenbauer, © Privatstiftung – Künstler aus Gugging
Heinrich Reisenbauer, © Privatstiftung – Künstler aus Gugging


Manuel Griebler

Manuel Griebler wurde 1991 in Kirchdorf geboren und lebt seit 2016 im Haus der Künstler. Seit diesem Zeitpunkt arbeitet er regelmäßig im atelier gugging. Er malte anfangs mit Bleistift und Ölkreide oft formatfüllende Gesichter mit wildem und dichtem Strich in mehreren Schichten auf ein Blatt Papier, ging aber bald dazu über ausschließlich Farbstifte für seine Werke zu verwenden. Seine Kompositionen zeigen meistens mittig eine größere Figur, die er zu Beginn seiner Arbeit malt wie auch den Rahmen. Danach folgt die Ausarbeitung des gesamten Bildraums mit ornamental anmutenden und wiederkehrenden Elementen wie Spiralen, Bögen, Figuren, Kreisen oder Zacken, seit 2020 sind Köpfe dominant.

Manuel Griebler, Courtesy galerie gugging
Manuel Griebler, Courtesy galerie gugging


Die galerie gugging ist von Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, am Samstag von 12:00 bis 18:00 Uhr. Sonntag und Montag ist die galerie gugging geschlossen.

1.-30.6.2021 Online-Viewing Room Heinrich Reisenbauer und Manuel Griebler
https://galeriegugging.com/news/gallery-gugging-online-viewing-room-focus-on-griebler-reisenbauer/

Bis 20.6. „arche noah“ mit Basel Al-Bazzaz, Helmut Hladisch und Jürgen Tauscher
galerie gugging
3400 Maria Gugging, Am Campus 2
Tel: +43 2243 87 087 381
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.galeriegugging.com