Kein Titel passt in unsere Tage wohl so gut, wie jener der neuen Ausstellung in der Landesgalerie Burgenland, die sich vom 27.5.-5.9.2021 dem „jungen Wilden“ des Burgenlandes – Sepp Laubner – widmet.

Sepp Laubner gilt als einer der ganz Großen der burgenländischen Kunstszene. Ausstellungen im europäischen Ausland, aber auch in New York und viele Auszeichnungen kann man als Beweis für die Schaffenskraft des jungen Wilden aus dem Burgenland aufführen. Noch kurz vor seinem Tod plante Laubner diese Retrospektive, die ihm das Land Burgenland widmet und die in die Feierlichkeiten rund um 100 Jahre Burgenland mit einbezogen wurde.

Sepp Laubner © Paul Simak
Sepp Laubner © Paul Simak


Sepp Laubners Werke sind für ihre spürbare Vitalität auf der Leinwand ebenso bekannt, wie für sein Talent immer wieder Strömungen der Zeit in seinen Bildern zum Ausdruck zu bringen. In der Ausstellung „In interessanten Zeiten leben!“ zeigt sich die künstlerische Reflexion durch Beobachtungen und Herausforderungen in der Farbwucht und Dynamik auf großen Flächen bis hin zu zarten Verläufen in der Zurückgezogenheit kleiner Formate.

In der Retrospektive in der Landesgalerie Burgenland ist auch gut die künstlerische Entwicklung von Sepp Laubner zu erkennen. Am Beginn seiner künstlerischen Tätigkeit sind noch die burgenländischen Naturszenerien zu erkennen, die sich aber später zunehmend in einem Pigmentwirbel auflösen. Farben, Linien und Kontraste werden immer abstrakter vom Künstler eingesetzt und gleichzeitig fühlt man als Betrachter eine satte Kraft und Sinnlichkeit, man spürt intuitiv pannonische Lebenswelten. Laubners abstrakte Malerei der Gegenwart ist expressionistisch, der Blick in die Vergangenheit erzählt interessante Geschichten von interessanten Zeiten.

Sepp Laubner © Hans Wetzelsdorfer
Sepp Laubner © Hans Wetzelsdorfer


Da die Teilnehmerzahl zur Eröffnung eingeschränkt ist, gibt es auf Facebook unter folgendem Link am 26. Mai um 19:00 Uhr einen Livestream zur Ausstellungseröffnung: https://www.facebook.com/landesgalerie.burgenland. Ab dem 27. Mai kann die Eröffnung auch auf der Videoplattform der Kulturbetriebe Burgenland „nachgesehen“ werden: https://kulturbetriebe.at/wirsindkultur-bewegtbilder/

Die Landesgalerie Burgenland ist vom 27. 5.-5.9.2021 von Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Montag ist geschlossen.
Bezüglich aktueller Covid-Maßnahmen und diverser Rahmenprogramm-Veranstaltungen bitte tagesaktuell auf der Website der Landesgalerie Burgenland nachschauen: https://landesgalerie-burgenland.at/

27.5.-5.9.2021 In interessanten Zeiten leben. Retrospektive Sepp Laubner – 50 Jahre für die Kunst
Landesgalerie Burgenland
7000 Eisenstadt, Franz Schubert-Platz 6
Tel: +43 2682 719-5000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.landesgalerie-burgenland.at