Das museum gugging in Maria Gugging eröffnet am 6.5.2021 seine neue „semi-permanente“ Ausstellung „classic & contemporary“, die bis 1.4.2024 laufen wird.

Heuer feiert das museum gugging am 28.6. seinen 15. Geburtstag und feiert damit auch seine einzigartige Stellung als art brut center bestehend aus museum gugging, galerie gugging und dem Haus der Künstler.

Blick in den Johann Garber Salon (Foto © Felix Büchele)
Blick in den Johann Garber Salon (Foto © Felix Büchele)


Während halbjährliche Sonderausstellungen – derzeit „naiv.? naive kunst aus der sammlung infeld" bis 5.9.2021 – das Fenster der Kunst aus Gugging in die Welt öffnen sollten, stellen die so genannten „semi-permantenten“ Ausstellungen die KünstlerInnen aus Maria Gugging vor.

classic & contemporary

Die KünstlerInnen aus Gugging zählen weltweit zu den bedeutendsten VertreterInnen der Art brut und sind in vielen musealen und privaten Sammlungen bis ins MoMa nach New York vertreten. Mit der neuen Ausstellung werden nur die Klassiker der ersten Stunde dem aktuellen Schaffen aus Maria Gugging gegenübergestellt. Über 170 Werke von 24 KünstlerInnen aus den Jahren 1959 bis 2021 ermöglichen sowohl ein Wiedersehen mit den Klassikern wie auch Neuentdeckungen noch nie gezeigter Werke. Die Schau wurde von Johann Feilacher, dem künstlerischen Leiter des Museums, kuratiert und zeigt eine unglaubliche Vielfalt an Formaten und Techniken, die selbst innerhalb des Werkes einzelner KünstlerInnen sichtbar werden.

Arnold Schmidt (Foto © courtesy glaerie gugging)
Arnold Schmidt (Foto © courtesy glaerie gugging)


Hier findet ihr eine Aufzählung aller in der Ausstellung vertretenen KünstlerInnen in alphabetischer Reihenfolge:
Josef Bachler, Laila Bachtiar, Anton Dobay, Leonhard Fink, Johann Fischer, Johann Garber, Johann Hauser, Ernst Herbeck, Helmut Hladisch, Rudolf Horacek, Franz Kamlander, Franz Kernbeis, Fritz Koller, Johann Korec, Heinrich Reisenbauer, Karoline Rosskopf, Arnold Schmidt, Philip Schöpke, Leopold Strobl, Günther Schützenhofer, Jürgen Tauscher, Oswald Tschirtner, Karl Vondal, August Walla.

Rudolf Horacek in Mannswörth, © Art Brut KG
Rudolf Horacek in Mannswörth, © Art Brut KG


Ich hatte schon das Vergnügen die Ausstellung besuchen zu dürfen und daher stelle ich euch am Blog bereits meine ganz besonderen Favoriten vor. Hier ist der Link zum Bericht.
Dennoch: am besten ihr kommt selbst vorbei und macht euch ein Bild. Empfehlenswert: Die öffentlichen Führungen, die jeweils am Sonntag um 14:00 Uhr stattfinden.

Johann Hauser: Nackte Frau mit Hut, © Diamond Collection, Wien
Johann Hauser: Nackte Frau mit Hut, © Diamond Collection, Wien


Keinesfalls sollte man aber verpassen, auch die Sonderausstellung zu besuchen und auch einen oder besser mehrere Blicke in die galerie gugging zu werfen. Ihr werdet sehen: es lohnt sich.
Bezüglich des Rahmenprogrammes und der jeweils gültigen Corona-Verordnungen bitte ich euch einen tagesaktuellen Blick auf die Website des Museums zu machen : www.museumgugging.at

Franz Kamlander © Art Brut KG
Franz Kamlander © Art Brut KG


6.5.2021 - 1.4.2021 "gugging.! classic & contemporary"

museum gugging
3400 Maria Gugging, Am Campus 2
Tel: +43 2243 87 087
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.museumgugging.at