Am 12.10.2019 lädt der Biosphärenpark Wienerwald Groß und Klein zum großen Obstbaumfest und stellt dabei alte Obstbaumsorte in den Mittelpunkt.

Man glaubt es kaum, wenn man nur in die Regale der Supermärkte blickt: in Österreich gibt es rund 800 verschiedene Apfelsorten, darunter so klangvolle Namen wie Renetten und Kalville, Rosenapfel und Rodauner Goldapfel. Alleine im Biosphärenpark Wienerwald konnten mehr als hundert Apfelsorten nachgewiesen werden.

Obstbaumtag im Norbertinum Tullnerbach (Foto © Ines Lemberger)
Obstbaumtag im Norbertinum Tullnerbach (Foto © Ines Lemberger)


Bei diesem Fest im Norbertinum Tullnerbach dreht sich alles um den Obstbaum. Dabei kann man aber nicht nur „seinen“ Obstbaum für den eigenen Garten erwerben, sondern z.B. auch gleich die eigenen Obstraritäten aus seinem Garten bestimmen lassen. Wer also nicht weiß, welcher Sorte seine wohlschmeckenden Früchte angehören, kann sich von 12:00 bis 17:00 Uhr an die ExpertInnen wenden. Dafür ist es aber wichtig, mindestens fünf typische Früchte von jedem Obstbaum mitzubringen. Die anwesenden ExpertInnen und Baumschulen stehen aber auch mit Rat und Tipps zur Baumpflege, Pflanzung und nachhaltiger Gartengestaltung zur Verfügung, wobei nachhaltiges Garteln natürlich im Mittelpunkt steht.

Obstbaumtag Biosphärentag Wienerwald (Foto © Biosphärenpark Wienerwald, Ines Lemberger)
Obstbaumtag Biosphärentag Wienerwald (Foto © Biosphärenpark Wienerwald, Ines Lemberger)


Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl gesorgt: Bio-Schmankerl aus der Region sorgen für Stärkung vor Ort.

Auf die kleinen BesucherInnen wartet ein interessantes Bastelprogramm, bei dem persönliche Anstecker kreiert werden können. Außerdem kann man sich als Junior-PomologIn betätigen und versuchen die Apfelsorten selbst zu bestimmen.

Obstbaumtag Biosphärentag Wienerwald (Foto © Biosphärenpark Wienerwald)
Obstbaumtag Biosphärentag Wienerwald (Foto © Biosphärenpark Wienerwald)


Mit dem Obstbaumtag will man auch zeigen, wie wichtig es ist, dass alte Obstsorten erhalten bleiben und dazu ist auch die traditionelle Obstnutzung zur Erhaltung der wertvollen und artenreichen Kulturlandschaft im Biosphärenpark Wienerwald notwendig.

Immerhin ist dieser einer von 701 Biosphärenparks weltweit und europaweit der einzige am Rande einer Millionenstadt. Der Wienerwald mit seiner Fläche von 105.000 Hektar erstreckt sich über sieben Wiener Gemeindebezirke und über 51 Gemeinden in Niederösterreich. Das Unesco-Prädikat Biosphärenpark besitzt er seit 2005.

Obstbaumtag Biosphärentag Wienerwald (Foto © Biosphärenpark Wienerwald)
Obstbaumtag Biosphärentag Wienerwald (Foto © Biosphärenpark Wienerwald)


Der Eintritt zum Obstbaumtag ist ebenso wie die Bestimmung der mitgebrachten Sorten kostenlos. Während der Veranstaltung wird auch um 14:00 Uhr die „Wir für Bienen“-Preisauszeichnung „Mein Bienenplatzerl“ durch LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf vergeben.

Da Tullnerbach mit Bus und Bahn gut erreichbar ist (Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum / Busstation Tullnerbach-Norbertinumstraße) wird die Anreise im Sinne des Klimaschutzes mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Zug von Wien nach Tullnerbach ab Wien Westbahnhof alle zwei Stunden (https://fahrplan.oebb.at)

12.10.2019 Obstbaumtag
Biosphärenpark Wienerwald in Tullnerbach
Innenhof Norbertinum
3013 Tullnerbach, Norbertinumstraße 9
Info und Anmeldung: +43 2233 541 87
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.bpww.at/de/veranstaltungen/biosphaerenpark-obstbaumtag