Im diesjährigen art[dialog] vom 28.6.-15.9.2019 zeigen zwei junge KünstlerInnen – Florian Lang und Klara Petra Szabo ihren Blick auf die Welt.

Beide gehören der gleichen Generation an, beide greifen ähnliche Thematiken in ihren Arbeiten auf, aber beide bedienen sich ihrer eigenen Formensprache. Durch die Gegenüberstellung ihrer Werke kann man sich auf eine spannende Reise in der Landesgalerie Burgenland begeben und sehen wie ähnliche Inhalte in verschiedene Formen und Konzepte übersetzt werden können.

Florian Lang

Der aus Stinatz kommende Künstler verwendet Bilder aus Reisemagazinen und Urlaubsfotos aus sozialen Medien als Ausgangmaterial für seine Collagen. In seinen Arbeiten zerschneidet er die, in der Medienwelt permanent idealisierte Welt und setzt sie wieder neu zusammen.

© Florian Lang, Landesgalerie Burgenland
© Florian Lang, Landesgalerie Burgenland

Lang präsentiert seine Werke als Gesamtinstallation: in einem von ihm entwickelten modularen Display aus Bauholz und Holzplatten werden unterschiedliche Kunstwerke – Bilder, Objekte, aber auch Bildschirme – integriert, um ihnen Raum zu geben.

Klara Petra Szabo

Bei der Meisterin der realistischen Aquarellmalerei liegt der Fokus ihrer Themen auf der Bewältigung des Alltags innerhalb der eigenen vier Wände. Sie zeigt Schnappschüsse aus ihrem persönlichen Alltag, aber auch Bilder von ihren unzähligen Reisen dienen als Vorlagen und werden teils zu realistischen, teils zu surrealen Bildern zusammenmontiert.
In ihren Animationen entwickelt sie kurz Loops und malt einzelne Bilder Frame by Frame.

© Klara Petra Szabo, Landesgalerie Burgenland
© Klara Petra Szabo, Landesgalerie Burgenland

Die Landesgalerie Burgenland ist vom 1.7.-31.8.2019 Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10:00 bis 17:00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Rahmenprogramm

Am Sonntag, den 7.7.2019 findet von 14:00 bis 17:00 Uhr ein Workshop mit beiden KünstlerInnen in der Landesgalerie Burgenland statt. Dabei sprechen Klara Petra Szabo und Florian Lang über ihre Werke und erarbeiten mit den TeilnehmerInnen im kreativen Workshopraum eine Stop-Motion-Animation: dabei werden einzelne Szenen mittels Collagen kreiert und dann die einzelnen Frames zu einer gemeinschaftlichen Animation zusammengestellt.

Florian Lang und Klara Petra Szabo bei der Eröffnung der Ausstellung (Foto © KBB Wild)
Florian Lang und Klara Petra Szabo bei der Eröffnung der Ausstellung (Foto © KBB Wild)

Workshopsprachen sind Deutsch, Englisch und Ungarisch, die Teilnahme am Workshop kostet 35 Euro (mit Museumskarte erhält man 10% Rabatt). Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt.

Bei der Eröffnung der Ausstellungen art[dialog] und Masken des Begehrens in der Landesgalerie Burgenland (Foto © KBB Wild)
Bei der Eröffnung der Ausstellungen art[dialog] und Masken des Begehrens in der Landesgalerie Burgenland (Foto © KBB Wild)

28.6.-15.9.2019 art[dialog] Florian Lang und Klara Petra Szabo
Landesgalerie Burgenland
7000 Eisenstadt, Franz Schubert-Platz 6
Tel: +43 2682 719 5000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.landesgalerie-burgenland.at