Die Landesgalerie Burgenland präsentiert vom 26.4.-16.6.2019 den in Ritzing geborenen Shootingstar Lukas Janitsch.

OCEC – Omnis cellula e cellula: Jede Zelle stammt aus einer Zelle -  ist ein Grundsatz der Zytologie und ein Kausalitätsprinzip, nachdem diese Schau aufgestellt ist.

Bei der Eröffnung: Fröhlich, Lukas Janitsch, Priber, Gabriel (Foto © KBB)
Bei der Eröffnung: Fröhlich, Lukas Janitsch, Priber, Gabriel (Foto © KBB)

Lukas Janitsch sammelt Gesteine und Fossilien, die er dann künstlerisch bearbeitet. Die Steine für diese Ausstellung stammen alle aus dem Burgenland, aus der Umgebung von Kroisbach, Mannersdorf und Wiener Neustadt, wobei Janitsch dabei mit Geologen, Mineralogen und Archäologen zusammenarbeitet. Für die eigens kreierte Schau in der Landesgalerie schneidet , fräst, schleift und poliert der Künstler kristalline Gesteine aus den Sieggrabener, Landseer und Günser Bergen und aus dem Leithakalk des Nordburgenlandes.

Lukas Janitsch (Foto © Lukas Janitsch)
Lukas Janitsch (Foto © Lukas Janitsch)

Abschließend werden die Steine in Polyester, Gips oder Zement gegossen, um die Steine vom Ursprung zu einem Ganzen zu vereinen.

Lukas Janitsch (Foto © Lukas Janitsch)
Lukas Janitsch (Foto © Lukas Janitsch

26.4.-16.6.2019 Lukas Janitsch: OCEC – Vom Kristallin bis heute
Landesgalerie Burgenland
7000 Eisenstadt, Franz Schubert-Platz 6
Tel: +43 2682 719 50 00
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://landesgalerie-burgenland.at/ausstellungen/ausstellungen/lukas-janitsch/

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang