Die Landesgalerie Burgenland startet ins neue Jahr mit zwei neuen Ausstellungen.

Franz Erntl

Die Arbeiten des Philosophen der Farben, wie der Künstler auch genannt wird, sind in der Landesgalerie vom 11.1.-14.4.2019 zu sehen.

Franz Erntl in der Landesgalerie Burgenland (Foto © Facebook Landesgalerie Burgenland)
Franz Erntl in der Landesgalerie Burgenland (Foto © Facebook Landesgalerie Burgenland)

Erntl wurde 1902 in Sollenau geboren, verbrachte aber den Großteil seines Lebens als Lehrer im Burgenland. Seine Bilder bestechen weniger durch die Tiefe als durch ihre Weite  - er verstand es, die Farben des Burgenlandes einzufangen wie kaum ein anderer.  Seine Werke zeigen die burgenländische Landschaft vom Neufelder bis zum Neusiedler See. Er philosophiert mit Farben, träumt, mit dem Licht zu malen und mit dieser Ausdrucksweise schafft er es die Wurzeln des Seins auch beim Betrachter zu berühren. Seine Werke passen auch zu seinem Wesen: zurückhaltend subtil und mit zunehmendem Alter werden sie auch immer ruhiger.

Künstlerisch spannen sich Erntls Arbeiten vom Ölbild bis zu diversen graphischen Werken, wobei jedoch die Ölmalerei und das Pastell im Vordergrund stehen. Franz Erntl malte aber nicht nur die burgenländischen Landschaften – auch seine Porträts und Akte sind sehenswert. Sie beeindrucken durch die Faszination des Augenblicks.


TierART

Gemeinsam mit Franz Erntl bellt, kräht und wiehert es in der Landesgalerie – allerdings noch ein bisschen länger. Vom 11.1.-16.6.2019 verwandelt sich die Ausstellungshalle in einen künstlerischen Zoo um ältere und auch zeitgenössische Arbeiten mit Tierdarstellungen zu zeigen. Bei TierART in der Landesgalerie sind alle dabei: Der stolze Hahn am Hühnerhof, ein Vogelzug auf dem Weg in den Süden oder aber die Katze, die elegant auf dem Dachgiebel balanciert.

Ausstellung TierART in der Landesgalerie Burgenland (Foto © Facebook Landesgalerie Burgenland)
Ausstellung TierART in der Landesgalerie Burgenland (Foto © Facebook Landesgalerie Burgenland)

Es sind besondere Augenblicke aus dem Tierreich, die bei dieser Ausstellung gezeigt werden, und die mit verschiedenen Mitten der Kunst, über Film, Fotografie, Plastik oder Malerei von den jeweiligen Künstlern umgesetzt wurden. Manchmal wörtlich, manchmal distanziert setzen sich die Bilder aus den hauseigenen Beständen mit der tierischen Wirklichkeit auseinander. Zu sehen sind unter anderem Bilder und Plastiken von Manfred Leirer, Johannes Ramsauer, Eduard Sauerzopf und vielen anderen.

Die Landesgalerie ist vom 11.1.-30.6.2019 Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr und Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Hier können Sie einen Folder mit dem Programm 2019 der Landesgalerie Burgenland downloaden.

11.1.-14.4.2019 Franz Erntl
11.1.-16.6.2019 TierART
Landesgalerie Burgenland
7000 Eisenstadt, Franz Schubert-Platz 6
Tel: +43 2682 719 5000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.landesgalerie-burgenland.at

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang