Man glaubt es kaum: Ironimus wird heuer 90 Jahre. Das MAK feiert sein Jubiläum mit 15 Bauten zum 90sten, einer Schau seiner Entwürfe und Bauten vom 21.3.-19.8.2018

Gustav Peichl war nicht nur als Ironimus die spitze Feder der österreichischen Nation, sondern auch ein hervorragender Architekt, der in seinem über 50jährigen Schaffen auch 70 Bauten überwiegend in Österreich und Deutschland geplant und durchgeführt hat.

Gustav Peichl bei der Pressekonferenz zur Ausstellung

Für die Personale wählte man nun im MAK 15 Bauten aus, die exemplarisch für sein Lebenswerk stehen sollte, darunter Bauten wie das Städel Museum in Frankfurt am Main, die Bundes-Kunsthalle in Bonn, die ORF Landesstudios, aber auch das Verwaltungsgebäude der Newag-Niogas in Maria Enzersdorf, die Atriumschule in der Krim in Wien Döbling , die Erdefunkstelle in Aflenz, um nur einige zu nennen.

Skizze der ORF Landesstudios
Peichl schenkte dem MAK bereits 2013 einen umfassenden Bestand von über 8000 Skizzen, Konzepten, Entwurfszeichnung und Pläne seiner in Österreich realisierten Bauten, darunter öffentliche Bauaufträge, städtebauliche Planungen , soziale Wohnbauten und repräsentative Einfamilienhäuser, sowie nicht realisierte Projekte. Einige davon sind nun erstmals in der Ausstellung im Kunstblättersaal öffentlich zugänglich, ergänzt mit Leihgaben der Akademie der Künste in Berlin. Insgesamt sind über 250 Skizzen und Pläne zu sehen.

Blick in die Ausstellung im Kunstblättersaal des MAK, © MAK, Georg Mayer
Sie zeigen teilweise schon im Entwurfs-Stadium was für Peichl Bauen und Architektur ausmacht: die Summe aus Form, Funktion, Material, Farbe und Licht. Skizzieren ist und war (egal ob bei der Karikatur oder in der Architektur) für Peichl Nachdenken auf dem Papier. Das Resultat sollte immer eine sinnliche Architektur sein, ein Streben nach einer Architektur unter Bezugnahme von Eros. Peichl verfolgt als Vertreter der klassischen Moderne technische Ästhetik, klassische Proportionen, Witz und Sinnlichkeit – und damit schuf er eine unverkennbare, eigenständige Linie.

Blick in die Ausstellung
Im der Säulenhalle im ersten Stock finden sich ergänzend 15 exemplarisch ausgewählte Bauten, die die zeitgenössische deutsche Künstlerin Pola Sieverding fotografiert hat. Wunderschöne Schwarz-Weiß-Bilder, die die Gebäude in ihrem heutigen Zustand präsentieren und von einer ganz speziellen, zum Teil sehr fokussierten Sichtweise der Künstlerin zeigen, die es aber genau damit schafft, das Wesentliche, Essenzielle des jeweiligen Bauwerks vorzustellen.

Die Bilder der Bauten von Gustav Peichl, fotografiert von Pola SieverdingFeiern Sie mit! Alles Gute zum 90iger, Gustav Peichl.

Das MAK ist Dienstag von 10:00 bis 22:00 Uhr, Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Peichl, Hubatsch, Kiener Verwaltungsgebäude Newag 1958-60 © MAK, Georg Mayer

Rahmenprogramm:

Mittwoch, 21.3.2018

An diesem Tag findet um 15:00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung und anschließend ein weiterführendes Gespräch im Restaurant Salonplafond statt. Anmeldung unter mak.at/gustavpeichl

Zwei Filme über Gustav Peichl sind auch in der Ausstellung zu sehen

Donnerstag , 22.3.2018

Kuratorinnenführung mit Kathrin Pokorny-Nagel (Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung/Archiv) um 17:00 Uhr

Fotos von Pola Sieverding 2018

Dialogführungen mit SchülerInnen und KollegInnen von Gustav Peichl:

am Dienstag, den 10.4.2018 um 18:00 Uhr mit Architekten Martin Kohlbauer und
am Dienstag, den 8.5.2018 um 18:00 Uhr mit Architekten August Sarnitz.

Blick in die Ausstellung Gustav Peichl im MAK

Sonntag, 15.4.2018 Mini MAK Tour

Um 11:00 Uhr findet eine Mini MAK Tour, eine Führung für die ganze Familie ab 4 Jahren statt mit dem Thema „Ein echter Architekt wird 90 Jahre“. Anmeldung unter mak.at/gustavpeichl

MAK Design Kids:

Werde dein eigener Architekt – der Architekt Anton Stein hilft dir dabei
Workshop für 8 bis 12jährige ohne Begleitperson
am Samstag, 21.4.2018 von 14:00 bis 16:00 Uhr (Anmeldung bis Donnerstag, 19.4.2018) und
am Samstag, 5.5.2018 ebenfalls von 14:00 bis 16:00 Uhr (Anmeldung bis Donnerstag, 3.5.2018)
Anmeldung unter mak.at/gustavpeichl

Pola Sieverding, ORF Landesstudio Vorarlberg, Dornbirn 1969-72, © Pola Sieverding, Berlin

MAK on Tour, Freitag, 20.4. und 25.5.2018, jeweils von 14:00 bis 18:30 Uhr

Ausstellungsführung und anschließender Besuch der EVN Direktion und der EVN-Sammlung in Maria Enzersdorf. Anmeldung unter mak.at/gustavpeichl

Pola Sieverding, Berlin

21.3.-19.8.2018 Gustav Peichl. 15 Bauten zum 90sten
MAK. Kunstblättersaal und Säulenhalle
1010 Wien, Stubenring 5
Tel: +43 1 711 36-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mak.at

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Give this posts your rating:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang