Eine Ausstellung im tschechischen Zentrum widmet sich vom 6.10. – 31.12.2017 dem traditionellen tschechischen Blaudruck und seinen aktuellen Trends.

Der Blaudruck hat eine lange Tradition und ist fast in Vergessenheit geraten. Nur noch wenige Betriebe in Österreich, der Slowakei, Tschechien und Ungarn gibt es, die diese alte Handwerkskunst ausüben.

Blaudruck im Tschechischen Zentrum

Das Tschechische Zentrum zeigt nun in seiner Ausstellung, dass Designer die alte Technik wieder entdecken und daraus wunderschön neues und stylisches Entstehen lassen. So kann man sich in der aktuellen Ausstellung nicht nur über die Herstellung der Stoffe und die verschiedenen Muster informieren, sondern sieht auch gleich die neuesten Kreationen der Modedesignerin Alice Klouzková, die die Ausstellung auch kuratiert hat. Außerdem werden noch Entwürfe und Umsetzungen der jungen Modeschöpferin Martina Dvořáková, die Schönheit im Alltäglichen Such und unter der Marke made by ordinary designt, gezeigt, wie auch jene der Künstlerin Petra Valentová, die tschechischen Blaudruck mit traditionellem indischem Holzdruck aus Rajasthan verbindet.

Bei der Eröffnung der Ausstellung

Ebenfalls zu sehen sind Arbeiten von StudentInnen des Ateliers für Textilkunst der Akademie für Kunst, Architektur und Design Prag, die Ergebnisse ihrer experimentellen Forschung zu Dekor und Objekten darstellen und Einblick in das gegenwärtige Verständnis des Baludrucks-Schaffens bieten.

Moderne Umsetzung von Blaudruck

Außerdem haben die Besucher der Ausstellung die Möglichkeit, einen Blick in zwei Blaudruck-Werkstätten, aus Strážnice und Olešnice zu werfen, die auch in der Gegenwart noch aktiv sind.
Gezeigt wird auch die Arbeit des letzten Herstellers und Restaurators von traditionellen Blaudruck-Formen, Milan Bartoš.

Für mich der schönste Entwurf von neuer Mode im Blaudruck

Bei der Eröffnung der Ausstellung war nicht nur Alice Klouzková anwesend sondern auch Vertreter der zwei österreichischen Blaudruck-Werkstätten Wagner und Koó. All jene, die die Technik des Blaudrucks kennenlernen möchten, können hier genauso wie bei den beiden tschechischen Druckwerkstätten , Danzinger in Oels und Arimo in Straßnitz, bei Voranmeldungen Führungen besuchen. Am WAMP-Design-Markt vor dem Museumsquartier war der ungarische Blaudruck mit der Firma Örökkék vertreten. Auch diese Produktion kann nach Voranmeldung besucht werden.

Alte und neue Model braucht der Blaudruck

Erfreulich ist auch, dass Österreich, die Slowakei, Tschechien, Ungarn – zumindest – und auch Deutschland in Sachen Blaudruck zu einander finden konnten und gemeinsam im März 2017 die Nominierung des Blaudruck-Handwerks für die internationale repräsentative Unesco-Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit unterzeichnet haben.
Schauen Sie sich die Ausstellung an. Vor allem die neuen Designs sind wirklich sehenswert.

Auch die österreichischen Vertreter waren bei der Eröffnung der Ausstellung

Übrigens: Wenn Sie einen Ausflug nach Strážnice unternehmen, sollten Sie unbedingt beim Winzer Vitis vorbeischauen. Seine edlen Tropfen haben wir bei der Eröffnung der Ausstellung verkostet und können sie wärmstens empfehlen. Seinen Merlot Rosé haben wir bereits in unserer Rubrik „Wein der Woche“ vorgestellt, die Vorstellung seines Weinguts und des Frankovka Barrique erfolgt noch später.

Ein köstlicher Tropfen aus Mähren

Das Tschechische Zentrum in Wien ist Montag, Mittwoch, Donnerstag von 10:00 bis 17:00 Uhr, am Dienstag von 10:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Jeden ersten Samstag im Monat ist es von 10:00 bis 15:00 Uhr ebenfalls geöffnet.

Modernes im Blaudruck
Wir werden uns bald noch weiter mit dieser alten-neuen Technik auseinander setzen ….

Alles in Blaudruck ...

6.10.-31.12.2017 Blaue Innovationen
Tschechisches Zentrum Wien
1010 Wien, Herrengasse 17
Tel: +43 1 53 52 360
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tschechischeszentrum.at

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 votes
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location

Event Suche

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Vielen Dank.

Mein Unterstützungsbeitrag:
Zum Seitenanfang