Picassoaustellung in ZagrebBewunderer des Meisters müssen in diesem Frühjahr wohl oder übel in die Hauptstadt Kroatiens reisen. Die Galerija Klovićevi dvori zeigt eine der größten Ausstellungen von Picasso in Europa.

Durch die Renovierung des Picasso Museums reisen einige der Meisterstücke von Pablo Picasso nun schon fast drei Jahre durch die Welt und machten bereits in den Vereinigten Staaten, China, Japan, Taiwan, Russland, Australien, Hong Kong und auch schon in Europa Station, nun sind Picassos Werke bis 7. Juli in Zagreb zu bewundern.
Gezeigt werden 56 Gemälde und Skulpturen von einem der größten Künstler des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung zeigt die Werke chronologisch, von seinen Anfängen 1895, „Der Mann mit Hut“, den der erst 14jährige Picasso malte bis zu seinem letzten Werk – dem Selbstporträt „Sonntag“, das er erst kurz vor seinem Tod 1971 fertig gestellt hat. Während der Einfluss der spanischen Malerei in den Frühwerken Picassos nachvollziehbar erscheint, überwältigt in seinen späteren Werken seine Originalität – von seinen berühmten blauen und rosa Perioden über den Kubismus bis zu der klassischen Periode und der surrealistischen Phase kann man seine Entwicklung in der Ausstellung kennen lernen.

Ein Teil der Ausstellung widmet sich auch Dora Maar, seiner kroatischen Muse, deren künstlerische und politische Ansichten sein Leben beeinflussten. Zu sehen ist auch das berühmte Porträt aus dem Jahr 1937.

Galerija Klovićevi dvori
10000Zagreb, Jezuitski trg 4
Weitere Informationen unter www.galerijaklovic.hr