Hier finden Sie (fast) alles, was Sie für Ihren Besuch in Deutschland wissen sollten und jede Menge wichtiger Links, die Ihnen noch genauere und teilweise aktuellere Informationen bieten können...

Fläche: 357.022 km²
Einwohner: 81,3 Mio.
Hauptstadt: Berlin
Sprache: Deutsch mit diversen Dialekten.

Personaldokumente: Zwischen Österreich und Deutschland herrscht freier Personen- und Warenverkehr und es finden keine Grenzkontrollen statt. Die Grenzpolizei ist jedoch ermächtigt Identitätskontrollen durchzuführen. Auch wenn der Reisepass bis zu 5 Jahren abgelaufen sein kann, wird unbedingt die Verwendung eines gültigen Reisepasses empfohlen. Der Personalausweis muss auf jeden Fall für die Reisedauer gültig sein.

Die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte wird empfohlen (erhältlich bei Ihrer Versicherung).

Bitte beachten: Bei Flugreisen kann aufgrund der Beförderungsbestimmungen einiger Airlines (zumeist Billigairlines) Passagieren mit abgelaufenem Reisepass die Beförderung verweigert werden.
Kinder: Gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis erforderlich.

Verkehrsbestimmungen:
Pkw/andere Kfz bis 3,5 t, Wohnmobile bis 3,5t, Motorrad: außerorts 100 km/h Autobahn 130 km/h
Wohnmobile über 3,5t: außerorts 80 km/h Autobahn 100 km/h
Kfz von 3,5 - 7,5 t sowie Gespanne: außerorts 80 km/h Autobahn 80 km/h

Umweltzonen in deutschen Städten:
In den Zentren vieler deutscher Städte gibt es sogenannte "Umweltzonen" wie z.B. in Berlin, Frankfurt, Köln, München oder Stuttgart. Diese dürfen nur noch mit Autos befahren werden, bei denen eine Plakette signalisiert, dass ein bestimmter Ausstoß an Schad- und Feinstoffen nicht überschritten wird. Nur wer in eine der jeweiligen Umweltzonen einfahren möchte, muss sich die Plakette vorher besorgen. Tipp der ÖAMTC-Touristik: Für die Ausstellung wird nur der Zulassungsschein benötigt. Manche Hotels bieten auch Besorgung an, aber unbedingt auf die Preise achten. Teils werden 40 Euro verlangt und dies entspricht der Strafe, wenn Sie ohne Plakette unterwegs sind.

Kindersicherung:
Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr bzw. die kleiner als 150 cm sind, dürfen nur in geeigneter Rückhaltevorrichtung (Kindersitz) befördert werden. Auf Beifahrersitzen mit Airbag dürfen keine Rückhaltesysteme nach hinten ausgerichtet werden. In Fahrzeugen ohne Sicherheitsgurt (z.B. Oldtimer) dürfen Kinder unter drei Jahren überhaupt nicht und Kinder bis 150 cm nur auf den Rücksitzen befördert werden.

Licht am Tag: Motorräder und Mopeds müssen auch tagsüber mit Licht fahren. Für alle anderen Fahrzeuge wird Licht am Tag empfohlen.

Mitführpflicht für Pkw:
Verbandszeug, Warnweste, Warndreieck
Tragbare und gelb blinkende Warnleuchte (Kfz über 3,5t)

Für die Fahrt durch den Warnowtunnel bei Rostock und den Herrentunnel bei Lübeck fallen Gebühren an. Eine Karte sämtlicher mautpflichtigen Strecken finden Sie unter www.bag.bund.de

Promillegrenze: 0,5 Promille Ein absolutes Alkoholverbot gilt für Fahranfänger während der zweijährigen Führerschein-Probezeit bzw. für alle Lenker bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres. Unter die 0,0 Promille-Regelung fallen auch österreichische Touristen unter 21 Jahre bzw. österreichische Führerscheinneulinge, deren Lebensmittelpunkt während der Probezeit in Deutschland liegt.

Punkteführerschein:Ein Punkteführerscheinsystem ist in Kraft.
Je nach Verkehrsdelikt drohen auch ausländischen Verkehrsteilnehmern Strafen.

Telefonieren am Steuer:
Nur unter Verwendung einer Freisprecheinrichtung erlaubt.

Rettungsgasse:Bei Staubildung auf einer Richtungsfahrbahn in einem Abschnitt mit mindestens zwei Fahrstreifen müssen Fahrzeuge für die Durchfahrt von Einsatzfahrzeugen in der Mitte zwischen den Fahrstreifen zwischen dem äußerst linken und dem daneben liegenden Fahrstreifen, eine freie Gasse bilden.

GPS-Navigationsgeräte die vor mobilen oder fest installierten Geschwindigkeitsmessstellen oder Blitzampeln warnen sind verboten. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gerät in Betrieb ist oder nicht. Es muss mit einer hohen Geld- oder sogar mit einer Freiheitsstrafe gerechnet werden. Auch Gerätekombinationen wie Handys und Notebooks, die solche Warnfunktionen enthalten, sind nicht zulässig und somit illegal.

Tipp der ÖAMTC-Juristen:
Es empfiehlt sich, Strafen gleich vor Ort zu bezahlen, da diese sonst in Österreich zwangsweise eingefordert werden können.

Radfahrer: Es besteht keine Helmpflicht für Radfahrer.

Rauchverbote: In allen Bundesländern sind Nichtraucherschutzgesetze in kraft. Die Rauchverbote beziehen sich grundsätzlich auf die Innenbereiche aller gastronomischen Betriebe. In allen Einrichtungen des Bundes und des öffentlichen Personenverkehrs (Flughäfen, Bahnhöfe, usw.) ist rauchen verboten.

Taxis: stehen überall zur Verfügung. Alle sind mit Taxameter ausgestattet.

Trinkgeld: Bedienungszuschlag und Steuern sind in den Hotel- und Restaurantpreisen inbegriffen. Für guten Service sind im Restaurant weitere 5-10 Prozent üblich. Auch Taxifahrer erhalten ein kleines Trinkgeld.

Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent
Bargeld abheben / Bargeldlos bezahlen: An Bankomaten kann mit Maestro- bzw. Kreditkarten (PIN beantragen) Geld behoben werden. Kreditkarten werden von Hotels, Geschäften, Autovermietungen und Tankstellen akzeptiert.

Vorwahl:
nach Deutschland: +49 (+ Ortskennzahl ohne "0")
nach Österreich: +43 (+ Ortskennzahl ohne "0")


Mehr Infos:

www.toll-collect.de
www.warnowtunnel.de
www.herrwww.warnowtunnel.deentunnel.de
www.oeamtc.at/schutzbrief

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang