Wer gerne wandert, ist hier auf jeden Fall richtig: 907 Kilometer warten auf sportliche Urlauber die durch alle sieben Naturparke und durch das Unesco-Biosphärenreservat Schaalsee und den Müritz-Nationalpark wandern wollen.

Auf www.auf-nach-mv.de/naturparkweg kann man sich einen GPX-Track herunterladen und sich über den Streckenverlauf und die Höhepunkte schlau machen. Wanderer können über die sogenannte Südroute vom Schaalsee bis zur Insel Usedom sowie Teile der Nordroute vom Malchiner See bis zum Peenetal wandern. Letztere wird im Laufe der nächsten drei bis vier Jahre im Bereich des Naturparkes Flusslandschaft Peenetal fertiggestellt. Im Moment sind daher derzeit „nur“ 860 Kilometer zu bewandern. Zu sehen ist vieles: Alte Eichen, Klarwasserseen und eine vielfältige Tierwelt mit Fisch- und Seeadlern, Eisvögeln und Kranichen.

Wanderpause am Steg am Schmalen Luzin (Foto © TMV, Andreas Dürst)
Wanderpause am Steg am Schmalen Luzin (Foto © TMV, Andreas Dürst)


Ebenfalls neu ist die Web-App, die unter www.naturparkweg-mv.de zoomfähige Karten mit dem Wegeverlauf anzeigt. Außerdem kann man seinen aktuellen Standort abfragen und sich damit auf der Karte orientieren. Diese Positionsbestimmung sollte auch mitten in der Natur ohne Mobilfunkempfang funktionieren. Auch touristische Attraktionen und Projekte werden in den Karten angezeigt. Informationen zu Sehenswürdigkeiten auf dem Weg findet man auf dem Wanderportal outdooractive.com, ebenso wird auf Unterkünfte am Weg hingewiesen.

Wer am Wegesrand Informationen zu Flora und Fauna haben möchte, findet bereits jetzt 99 Informationstafeln, die bis Ende des Jahres 2021 auf rund 1.500 Wegweisern und –marken aufgestockt werden.

Weitere Infos findet ihr unter www.auf-nach-mv.de/naturparkwegwww.naturparkweg-mv.de