Auch dieses Rezept habe ich von „Frisch gekocht“, allerdings wieder etwas abgewandelt.

Kohlrabi-Erben-Gemüse in Dijonsenfsauce
Denn wer hat schon immer Dijonsenf zu Hause? Ich nicht, aber die Sauce gelingt auch sehr gut, wenn man „normalen“ scharfen und süßen Senf (ich hab das Verhältnis 2:1 genommen) gemixt. In Kombination mit Fleischlaberl (Buletten) und Kartoffeln einfach köstlich. Hier aber das Originalrezept. Und die Anleitung für die Fleischlaberl findet ihr hier.

Zutaten:

500g Kohlrabi, 2 EL Butter, 2 TL Mehl universal (glattes funktioniert auch), 300ml Gemüsesuppe, 3 EL Sauerrahm, 2 TL Dijonsenf, 1 TL abgeriebene Zitronenschale, 200g tiefgekühlte Erbsen, 1 Handvoll Dillefähnchen, Salz

Zubereitung:

Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Stifte schneiden. Butter in einer hohen Pfanne erhitzen, das Mehl einrühren und kurz anrösten, Suppe angießen und mit einem Schneebesen verrühren. Kohlrabi dazugeben und zugedeckt ca. 8 Minuten köcheln lassen.

Rahm, Senf und Zitronenschale unterrühren, Erbsen dazugeben und offen ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis die Erbsen erwärmt sind und die Sauce eingedickt ist.

Gemüse mit Salz abschmecken. Dille fein hacken und zwei Drittel davon unter das Gemüse rühren. Anrichten und mit der restlichen Dille bestreuen und mit den gebratenen Kartoffeln (oder Gröste) und den Fleischlaberln servieren.