Wiener Philharmoniker © SchusterDie Wiener Philharmoniker gelten als eines der Besten, wenn nicht als das beste Orchester der Welt.

Strenge Aufnahmebedingungen in das Orchester tragen dazu bei: nur ein Mitglied des Orchesters der Wiener Staatsoper kann bei den Wiener Philharmonikern Aufnahme finden.

Vor dieser Aufnahme in die private Vereinigung muss ein Probespielen stattfinden. Drei Stücke sind dabei vorzutragen, zwei davon spielt der Bewerber hinter einem Vorhang, sodass die Beurteilung rein nach musikalischen Kriterien erfolgen kann – ohne den Vortragenden zu kennen. Erfolgt dann die Aufnahme ins berühmte Orchester, so muss sich der Musiker mindestens drei Jahre im täglichen Orchesterdienst in der Staatsoper bewähren, bevor er einen Antrag auf Mitgliedschaft in den Verein der Wiener Philharmoniker stellen kann. Durch diese weltweit einzigartige Symbiose profitieren die Wiener Staatsoper und die Wiener Philharmoniker: das künstlerische Niveau der Opernaufführung wird auf der einen Seite erhöht, auf der anderen Seite erhalten sich die Mitglieder der Philharmoniker eine finanzielle Stabilität und damit Unabhängigkeit.

Eine weitere Besonderheit ist auch der Klangkörper des Orchesters. die Wiener Philharmoniker halten das Erbe des Instrumentariums des 18. Jahrhunderts hoch. Man blieb den aus der Zeit der Wiener Klassik herrührenden Klangvorstellungen weitgehend treu – in diesem Zusammenhang sind vor allem die Wiener Blasinstrumente, das Wiener Schlagwerk, und der Wiener Streicherklang zu erwähnen.
Weitere Information auf www.wienerphilharmoniker.at

Weltbekannt! Das jährliche Neujahrskonzert aus dem Wiener Musikvereinssaal In der ganzen Welt bekannt sind die Neujahrskonzerte der Wiener Philharmoniker, die jährlich am 1. Jänner das neue Jahr begrüßen und in die ganze Welt übertragen werden. Tradition haben dabei die zwei Zugabern: An der schönen blauen Donau und der Radetzkymarsch.

Eine weitere Tradition ist die jährlich am 31. Dezember stattfindende Aufführung der Fledermaus von Johann Strauss in der Wiener Staatsoper. Die richtige oder falsche Besetzung der Rolle des „Froschs“ (Gefängniswärter) kann schon mal Diskussionen in der Stadt auslösen.

Hören Sie rein in die Wienerischen Klänge - selbstverständlich sind die Titel auch auf CD erhältlich.

Wiener Philharmoniker: Klassik - An Der Donau