Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Svíčková na smetaně Svíčková ist DAS Nationalgericht in Tschechien. Es gibt sogar die Mär, dass ein Mädchen nicht heiraten darf, so es nicht Svíčková zubereiten kann. Und da für so einen Braten natürlich auch ein schönes Stück Fleisch notwendig ist, gilt dieses Rezept für 6 Personen

Svíčková na smetaně

Zutaten:

750g Rinderfilet (Rinderlende, Lungenbraten), 150g Karotten (Möhren), 150g Sellerie, 75g Petersilie, 1 größere Zwiebel, 50g dünne Speckkeile, 150g Butter, Salz, Pfeffer, 5 Pfefferkörner, 3 Kugeln Neugewürz, 3 Lorbeerblätter, eine Prise Thymian, Zitronensaft, Zucker, 100g Senf, 2 Löffel glattes Mehl, 250ml Schlagobers (Schlagsahne), eventuell Milch zum Verdünnen, eine in Scheiben geschnittene Zitrone oder Orange, Preiselbeerkompott

Zubereitung:

Den enthäuteten und abgespülten Lungenbraten mit den (leicht angefrorenen) dünnen Speckkeilen spicken, salzen, pfeffern und mit der klein gewürfelten Zwiebel, dem geputzten und geraspelten Gemüsen und den Gewürzen bestreuen, mit Zitronensaft beträufeln und mit zerlassener Butter übergießen. Das so eingelegte Fleisch einen Tag im Kühlschrank ruhen lassen.
Am nächsten Tag unter das Fleisch ein wenig Wasser gießen und zugedeckt im Backofen weich dünsten. Das weiche Fleisch herausnehmen und di Gewürze – vor allem die Lorbeerblätter – entfernen.

Eine Kasserolle mit dem Gemüse auf den Herd stellen und langsam leicht zum Kochen bringen. Senf dazugeben, ca. 2 Löffel glattes Mehl dazu schütten und anrösten. Das flüssige Obers (Sahne) untermengen und auf kleiner Flamme köcheln, ab und zu umrühren. Falls die Sauce zu dick ist, mit Milch verdünnen. Zum Schluss durchseihen. Nach Geschmack mit Salz, Zitronensaft oder Zucker abschmecken. Um den Geschmack zu unterstreichen, kann in die Sauce etwas Karamell zugegeben werden (1 EL Zucker karamellisieren lassen. Zum zerlassenen und bräunlichen Zucker ein bisschen Wasser zuschütten und kurz köcheln).
Das Fleisch in einzelne Portionen schneiden, zurück in die Sauce legen und erwärmen. Einzelne Portionen auf dem Teller mit einer Scheibe Zitrone oder Orange und einen Häufchen Preiselbeerkompott servieren. Wer mag kann auch ein bisschen geschlagene Sahne dazugeben.

Dazu passen Servietten- und/oder Böhmische Knödel.

Tipp: Wer Kalorien sparen will oder sich etwas Arbeit ersparen will, kann den Speck und das Spicken weglassen.

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Vielen Dank.

Mein Unterstützungsbeitrag:
Zum Seitenanfang