Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Škubánky sind eine tschechische Spezialität. Diese Kartoffelnocken können auf die unterschiedlichste Art zubereitet werden – manchmal scheint es, als habe jede Familie ihr Geheimrezept. Martina, die uns durch Pilsen begleitete, verriet uns ihr spezielles Škubánky-Rezept. Vielen Dank!

Zutaten:

800g geschälte Kartoffel, Salz, 150 – 200g halbgriffiges Mehl, Fett

Zubereitung:

Die geschälten Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Wenn Sie halb gar sind (ca. 15 Minuten) das Kochwasser soweit abgießen, dass ungefähr nur mehr die Hälfte der Kartoffel im Wasser ist. Das Mehl dazugeben, aber nicht verrühren. Weitere 15 Minuten kochen bis die Kartoffeln gar sind, den Topf diesmal mit einem Deckel verschließen. Das Mehl muss sich im Topf mit dem Dampf verbinden und feucht werden. Dann mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffel zerdrücken, allerding nicht so fein wie für Püree stampfen. Kleine Plätzchen aus der Masse formen und in der Pfanne mit wenig Öl heraus braten bis sie goldbraun sind. Dann auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit Sauerrahm (Schmand), saurer Milch sofort anrichten. Dazu kann man auch Sauerkraut und geröstete Zwiebel servieren.

Eine weitere Alternative ist sie mit Mohn, Zucker und ausgelassener Butter als süße Variante auf den Tisch zu bringen.

Mehr über die Stadt Pilsen erfahren sie hier

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Vielen Dank.

Mein Unterstützungsbeitrag:
Zum Seitenanfang